Room-Tour

Puzzle

DIY

Apfelbäckchens 1. Geburtstag

Ihr Lieben,


nun ist er auch schon wieder vorbei, unser 1. Geburtstag vom Apfelbäckchen.
Wir haben fröhlich gefeiert und dem etwas unbeständigen Wetter die kalte Stirn gezeigt.
Am Morgen haben das Apfelbäckchen und Mama bei schönsten Geburtstagsliedern die Geschenke ausgepackt und alles begutachtet.


Ein mittelgroßer Klangbaum erfreut nun unser Apfelbäckchen. Die kleinen mitgelieferten Glasmurmeln haben wir gegen größere Murmeln ausgetauscht, dass auch nichts passieren kann.Denn eigentlich ist der Baum erst für etwas ältere Kinder.
Diese wunderschönen Klänge wollten wir uns und vor Allem dem kleinen Mann nicht vorenthalten.
 Dazu gab es ein paar tolle Holzbausteine, welche man zu lustigen Tieren zusammensetzen kann.
Beides haben wir beim Holzspielzeug-Profi entdeckt und gleich Gefallen daran gefunden.


Wir freuen uns auch sehr, dass wir diesen tollen Online-Shop nun wieder besuchen können, denn vor vielen Jahren, als Julia und Lukas noch klein waren, haben wir dort  schon unseren Kaufladen und Zubehör gekauft..
Nun gibt es wieder tolle Sachen von dort. Wie schön, noch so einen kleinen Spatz zu haben. :-)



Und weil der kleine Spatz so gerne badet und nicht genug davon bekommt, bekam er auch das wunderschöne Wasserspiel Entenrennen von Yookidoo von einem lieben Freund geschenkt.  Einen Riesenspaß macht das. Das können wir Euch sagen. ( Auch die Großen haben wahnsinnig viel Freude daran !)

Zwei tolle Bilderbücher gab es natürlich auch, die wurden auch gleich unter die Lupe genommen. Eins hat ein lieber Freund geschenkt und eins bekamen wir in einem Tauschpaket von einer wahnsinnig lieben Tauschfamilie geschickt. Das hat uns richtig doll gefreut. Von ihnen stammt auch der tolle Luftballon.
Einen Auto-Kindersitz hatten wir auch schon im Vorfeld schon von Oma und Opa bekommen,weil wir für den kleinen großen Mann schon dringend einen Neuen benötigten.
Ebenso ein paar tolle Ostheimer-Tiere und tolle Sachen von Smafolk und Maxomorra gab es schon vorher von unserer lieben Tante, sie wollte dem Apfelbäckchen schon zu Beginn der wärmeren Tage mit den schicken Sommersachen eine Freude bereiten. 

Eine ganz besondere Überraschung erreichte uns zusammen mit der hübschen Dekoration von MeriMeri. Zum Geburtstag bekam das Apfelbäckchen seine erste Kamera von Plantoys geschenkt! Dafür möchten wir uns ganz ganz lieb bei Fantasie4Kids, dem Fachgroßhandel für wirklich ganz bezaubernde und hochwertige Kinderdinge, bedanken.

Von nun an werden die Fotos vom Apfelbäckchen persönlich geknipst. Ihr werdet sehen. Schon jetzt dreht er fleißig am Objektiv und beobachtet durch das kleine Prisma seine Umwelt in ganz anderen Dimensionen.



Von den lieben Großeltern bekam der kleine Mann zusätzlich noch eine zu seinem getreiften smafolk-Hütchen passende, kleine Jacke geschenkt.
Wir hatten uns gleich in dieses Jäckchen verliebt, die Omi aber anscheinend auch... liegt wohl in der Familie.Umso mehr freuen wir uns, dass unser kleiner Mann sie jetzt ausführem darf.
Nach dem Auspacken wurde gespielt und gespielt und gespielt.
Mama hatte alles fertig vorbereitet, sodass genügend Zeit dafür war.
Der Wetterbericht verhieß uns zwar nichts allzu Berauschendes, aber es sah so schön draußen aus und warm war es auch, dass wie uns noch schnell umentschieden haben, in Omas und Opas "Schweden-Garten" ein paar Kilometer von unserem Zuhause entfernt, zu feiern. 
Dort ist genug Platz zum Spielen und Toben.

Kurzerhand wurde alle Deko drinnen zusammengeräumt und im Gartenhäuschen wieder angebracht.
Unsere Geburtstagstafel haben wir wieder genauso, wie in der Wohnung hergerichtet und nun konnte die Party beginnen und die Gäste kommen.


Währenddessen fachsimpelten die Männer über die neueste Kameratechnik.






Leider wollte auch der Wind mitfeiern und blies uns eine ganz schön frische Brise um die Nase.
Wir hatten aber genug Sachen dabei und so zogen wir uns eben noch ein bisschen mehr an.





Und dann gab es die Geburtstagstorte! Ein kleines Träumchen - selbstgebacken von Apfelbäckchens Tante und so liebevoll dekoriert, dass man sich gar nicht traute, sie überhaupt zu zerschneiden.
Aber wir haben sie doch angeschnitten, der Hintergedanken, diesen absolut traumhaften Mango-Cheesekake nicht essen zu können, ließ uns dann doch zum Messer greifen. Und sie war ein Traum! Das Apfelbäckchen verlangte gierig auch nach ein paar Happen und konnte nicht genug bekommen. Auch Geschenke gab es dann noch weiter. 

Denn die liebe Tante kann nicht nur toll backen, sie näht und bastelt auch für ihr Leben gerne und hat dem Apfelbäckchen eine freche Fuchs-Handpuppe genäht.Der hat ihm so richtig gut gefallen. Und angeknurrt wurde der kleine Fuchs auch. aber bestimmt vor Freude, denn der Kussi kam gleich darauf.

 Und einen flauschigen Badeponcho von Morgenstern gab es auch noch dazu. Den haben wir auch gleich probiert, denn es wurde wettertechnisch leider immer kühler.Und der war so schön kuschlig, dass das Apfelbäckchen ihn garnicht mehr ausziehen wollte und mit ihm auf der Spazierfahrt im Wagen eingeschlafen ist. Das tolle Balancier-Spiel darf noch ein bisschen warten, richtig vom Apfelbäckchen bespielt zu werden. Zur Freude der Großen, die nun pausenlos um die Wette stapeln.


Unsere Freunde Lotta, Nils und Anika haben ein klasse Fädelspiel von Haba mitgebracht. Wir freuen uns schon sehr, damit zu spielen.Und dem Apfelbäckchen wird das bestimmt großen Spaß machen.  Er mag Bauernhoftiere so gerne.


Vom Netzwerk gesunde Kinder bekam das Apfelbäckchen ein richtig tolles Geschirr  von Avent geschenkt. Das Stillcafe des Netwerkes war immer ein schönes Zusammentreffen und netter Austausch für uns Mamas und eine spannende Entdeckerzone für kleine Krabbelmäuse. Nun werden die Besuche sehr rar werden.

Das waren erst mal, neben Geldgeschenken alle tollen Sachen, die dem Apfelbäckchen im nächsten Lebensjahr viel Spaß und Freude bringen werden.




Und am Geburtstag mochte uns das Wetter dann gar nicht mehr. Die Mama musste an warmen Sachen dann noch eins nachlegen.
Aber schön eingekuschelt, konnte der kleine Mann schaukeln und fröhlich sein.

Abends haben wir dann gegrillt, bis es für das Apfelbäckchen Zeit wurde, schlafen zu gehen. Ein aufregender Tag, der sich nur um das kleine Apfelbäckchen gedreht hat, ging zu Ende.

Wir hatten alle so viel Spaß mit ihm. Und das Apfelbäckchen hoffentlich auch mit uns. Zufrieden schaute er jedenfalls.

Wir gehen jetzt wieder mit dem kleinen Mann spielen. 
Seid ganz lieb gegrüßt
Eure Andrea

1 Kommentar

  1. Wundervolle Bilder und toller Bericht :-) Da wurde das kleine Apfelbäckchen aber sehr reich beschenkt :-D Schade, dass die Zeit mit den kleinen Mäusen so schnell vergeht :-( Mal etwas anderes: hat euch eigentlich schon mal jemand gesagt, was ihr für ein klasse Design hier im Blog geschaffen habt??? Die Farben sind top, einfach das ganze Layout - und besonders süß: der "Apfel-Maus-Zeiger" <3

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns gelöscht!