Room-Tour

laterne

DIY

Der Schnelltest des Tchibo- Druckknopf-Koffers

Ihr Lieben,

wie versprochen, habe ich mir den Snap-Koffer von Tchibo mal genauer angesehen.
Eigentlich brauchte ich ja nur eine Zange. :-)





Aber eine vernünftige Ahle, die ebenfalls im Tchibo- Koffer enthalten ist, hatte ich auch nicht. Somit
war die
Anschaffung mehr als sinnvoll. Einen ganzen Berg originaler KAM Snaps liegen bei mir schon ewig hier und ich wollte sie eigentlich mit meiner PRYM Variozange verwenden. Das war leider eine nicht so tolle Angelegenheit, obwohl es einen extra Aufsatz für Plastik-Druckknöpfe gibt. Die Snaps wurden desöfteren mehr zerstört als ordentlich angebracht. Für andere Zwecke möchte ich diese aber nicht mehr missen.

 

Nun aber zum Tchibo-Koffer: Die Zange sieht ziemlich stabil aus und liegt sehr gut in der Hand.
Das stimmt schon mal ganz positiv.


Mal sehen, wie die Tchibo-Snaps ( türkis ) im Vergleich mit den KAM-Snaps von snaply ( blau) abschneiden.  Ein wenig fühlen sich die KAM-Snaps schon hochwertiger an, einen Tick schwerer sind sie und der Stift ist länger und spitzer als der von Tchibo.


In der Anwendung nehmen sich beide nichts, da funktionieren beide gleichermaßen gut und die Zange arbeitet sich wunderbar. (Soetwas hätte ich mir von PRYM immer gewünscht.)
Mit dem Ergebnis bin ich sehr, sehr zufrieden. Ich muss aber dazu sagen, dass ich leichten Stoff benutzt habe und könnte mir vorstellen, dass die dickeren, kürzeren Stifte an den Tchibo- Snaps Schwierigkeiten mit derberen Stoffen haben könnte. Da würde ich dann auf die KAM-Snaps zurückgreifen um keine bösen Bescherungen zu haben.

 


Aber im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit der Anschaffung und kann den Koffer nur empfehlen.
Und für 14,95 € kann man da nichts falsch machen. Wann und zu welchem Zeitpunkt der Koffer wieder ins Tchibo-Angebot kommt, kann ich leider nicht sagen.


Edit: Bewährt hat sich im Nachhinein wirklich, mit den Original KAM-Snaps zu arbeiten, sie sind in der Tat robuster und nach vielen Einsätzen noch brauchbar. Die Tchibo Knöpfe musste ich nach und nach erneuern, weil das eine oder andere Teil davon im Gebrauch einfach mal abgegangen sind. Im Übrigen arbeite ich mit Vorliebe mit den Metall-Druckknöpfen, die im Koffer enthalten sind. Diese sind für Hosen und Jacken unschlagbar und genauso kinderleicht anzubringen. 

Ich wünsche Euch nun ganz viel Näh- und Druckknopfspaß!
Eure Andrea

Kommentare

  1. Die Snaps von Tchibo find ich nicht berauschend. Ich sollte es dann doch mit den originalen probieren. Dank dir für den Test 😘

    AntwortenLöschen
  2. Hi Andrea, toll das Du den Test mit dem Koffer gemacht hast. Ich habe diesen auch und dachte das ich es hin bekomme, denn noch nie habe ich Druckknöpfe eingesetzt. Wenn Du Zeit und Lust hast kannst Du vielleicht auflisten oder fotografieren welche Teile wie zusammen passen? Ich bekomme es einfach nicht hin was wozu gehört :-( Vielen lieben Dank und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, vielen Dank für den tollen Vergleich! Momentan gibt es den Koffer für 10 Öcken und ich überlege ihn mir anzuschaffen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Oh den hab ich auch zuhause und will sowohl Zange als auch Knöpfe nicht mehr missen :) Das war auf jeden Fall eine gute Investition.

    Liebe Grüß,

    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Andrea, ich habe mir den Koffer auch gekauft und finde es klappt wunderbar. Allerdings komme ich mit den Metallknöpfen nicht klar. Egal wie rum ich sie lege, sie wollen sich einfach nicht schließen lassen. Was mache ich wohl falsch? Hast Du schon Erfahrung damit und kannst mir vielleicht eine Tipp geben? Liebe Grüße Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hast Du bei den Metallknöpfen vorher ein kleines Loch mit der Ahle vorgestanzt? Das sollte man bei denen immer machen. Sonst halten sie nicht. Mittlerweile mag die Metallknöpfe sogar viel lieber, als die Plastik-Snaps. LG Andrea

      Löschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!