Room-Tour

laterne

DIY

Erinnerungen besonders machen - mit Fotobüchern vom Testsieger!


Hallihallo, Ihr Lieben,


heute fange ich gleich mal mit einer Beichte an.
Ich habe auch ernsthaft ein ganz ganz schlechtes Gewissen,.
Wenn ich daran denke, wie akribisch ich damals vor 19 Jahren für Julia ein Fotoalbum angefertigt habe, alle möglichen Erinnerungsstücke für sie aufbewahrt habe und sogar ein Tagebuch ihres ersten Lebensjahres dokumentiert habe. Bei Lukas blieb es lediglich bei einem sorgfältig geführtem Tagebuch mit einigen Fotos, aber ein klassische Fotoalbum wollte einfach nicht entstehen. Geht es nur mir so, dass es ab dem 2. Kind alles leichtfertiger und oberflächlicher genommen wird?

Immer und immer wieder wollte ich mir die Berge an Fotos vornehmen, sortieren und dann auch für ihn ein schönes Album anfertigen.
Ein Hoch an die digitale Fotografie, kann ich da nur sagen, die mir ein paar Jahre später die ganze Arbeit abzunehmen schien. Ich bin zwar nach wie vor ein sehr großer Freund von klassischen Papierfotos, aber die Bilderflut, die ich seit etwa 12 Jahren anrichte, würde wohl ein eigenes Zimmer brauchen, würde ich alle diese Fotos zu Papier bringen.

Zeit zum Aufräumen der Fotos, auf Karten und Festplatten und allen CDs, die sich seit 15 Jahren gehortet haben, hatte ich dann, als ich schwanger mit dem Apfelbäckchen wurde.
Endlich ist alles in Ordnung. Nach unsagbaren 15 Jahren, waren anloge und digitale Fotos sortiert und komplett auf einer riesigen Festplatte aufbewahrt. Aber auch der Drang, jedem Kind ein schönes Erinnerungsbuch zu gestalten, wuchs nun enorm. ( Mein schlechtes Gewissen auch!)
Und jetzt habe ich mir nun endlich einmal die Zeit genommen, auch einmal für mich und meine Kinder Fotobücher zu anzufertigen.  Dabei ist es so kinderleicht!!

Zeit etwa 10 Jahren gestalte ich nämlich schon mit einem befreundeten Fotografen zusammen Fotobücher von CEWE. Seit einigen Jahren ist auch Julia aktiv mit dem Gestalten der Fotobücher dabei und ich konnte etwas in den Hintergrund damit treten. Fast wöchentlich entstehen hier bei uns wunderschöne Hochzeitsalben, Babyalben oder einfach nur Freundschaftsalben. Da wir Mädels beim Gestalten ja doch eine andere "Handschrift" als die Herren der Schöpfung tragen, arbeiten wir an den Büchern immer zusammen.  Mit großem Erfolg!



Und die eigenen Bücher blieben so lange auf der Strecke! Mein schlechtes Gewissen ist wirklich riesig!
Also ran ans Werk!

Die kostenlose Software, die Ihr auf der Homepage herunterladen könnt, ist im Vergleich zu anderen Anbietern sehr umfangreich, aber auch leicht zu handhaben.
Auch stehen Euch allerhand Gadgets zur Verfügung und ihr habt viele Bearbeitungsmöglichkeiten, dass es eine Freude ist, Seite für Seite entstehen zu lassen.
Als Erstes solltet Ihr Euch für ein Format und Cover entscheiden. Hierbei könnt ihr von Hardcover über Leineneinband bis hin zur Heftbindung entscheiden, was Euch am Liebsten ist. Es kommt ja auch auf den Zweck an, den das Buch später erfüllen soll.
Die Papier-Qualität steht als Nächstes an. Auch diese sollte je nach Bedarf gut gewählt werden. Die Entscheidung liegt aber dort bei jedem selbst. Je hochwertiger die Papierqualität gewählt wird, umso edler erscheint Euer fertiges Buch im Nachhinein - ein wirklich gut gemeinter Tipp, der sich auf jeden Fall bezahlt macht. 

Aus unzähligen Hintergründen könnt Ihr Euch euren Favoriten wählen oder einfach ein eigenes Foto verwenden. Dieses könnt Ihr einfach mit Doppelklick nach eigenen Vorstellen im Programm bearbeiten und einfügen. Wer Clip-Arts mag, kann sich auch hier bis ins Unendliche daran bedienen.
Beispiel
Damit die Software euren PC nicht unendlich vollpackt, können diese Dateien nach Bedarf dazu geladen werden. Ich weiß noch aus den Anfängen, dass es recht schwierig war, schnell voran zu kommen, wenn alle Dateien schon im vollen Umfang im Programm enthalten waren. Dieses wurde im Laufe der Jahre aber schon angepasst und geändert.
Beispiel
Somit bleiben nun wirklich keine Wünsche mehr offen und das Bearbeiten ist ein großer Spaß.
Wenn Ihr mit Euren Arbeiten zufrieden seid, könnt Ihr Euch das Fotobuch noch einmal in der Vorschau genau ansehen, die Seiten eventuell noch ändern oder verschieben. Ihr könnt auch noch Seiten hinzufügen. Das bleibt ganz Euren Wünschen überlassen, die von CEWE problemlos umgesetzt werden.
Sollte ein Foto von minderer Qualität sein, erscheint ein Warnhinweis, sodass Ihr dieses Foto austauschen könnt oder eben damit rechnen müsst, dass es nach dem Druck nicht ganz optimal aussehen wird. Wir empfehlen hier, das Foto dann lieber auszutauschen.

Dann geht es zum Warenkorb. Eure Daten werden übertragen und in nur wenigen Tagen, könnt Ihr Euer Werk in den Händen halten.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich unschlagbar und wir können die gesamte Bandbreite an Fotobüchern, auch im Namen unseres Fotografen, sehr empfehlen.
Für ein ganz persönliches Geschenk sind die Fotobücher von CEWE also ein ganz heißer Tipp von uns! Nicht umsonst sind sie ja schließlich auch Testsieger bei Stiftung Warentest geworden!

Wenn Ihr Lust habt, dann schaut Euch einfach mal auf www.cewe-fotobuch.de um. Vielleicht probiert Ihr Euch auch einmal daran und schenkt Euren Lieben ein unvergessliches Fotobuch!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea





1 Kommentar

  1. Habe jetzt auch für die Großeltern vom Knirps (nun 7,5 Monate alt) zu Weihnachten Alben gemacht. Bin schon ganz gespannt!
    Hat aber ziemlich lang gedauert es zu gestalten. Und zum Schluss wurde das Programm leider auch langsam.
    Lg

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!