Room-Tour

Puzzle

DIY

Keine Angst vor'm Zahnarzt - Unser erster Besuch in der Praxis

Huhu, Ihr Lieben,

Vor einigen Tagen stand unser erster Zahnarztbesuch mit dem Apfelbäckchen an. Mit 18 Monaten fanden wir es schon sehr wichtig, diesen Besuch vorzunehmen.
Selbstverständlich ist es auch ratsam, schon vorher eine Zahnarztpraxis aufzusuchen, zum Beispiel, gleich nachdem die ersten Zähnchen das Licht der Welt erblicken.
Viele Babys und Kleinkinder leiden nämlich schon vor dem ersten Lebensjahr an kariösen Zähnen. Bedingt durch ständiges Nuckeln an Milch- oder gesüßten Teefläschchen, liegt der Anteil betroffener Kinder bei 15 %.  Auch ist es immer wieder wichtig, kontrollieren zu lassen, ob sich das kleine Gebiss normal entwickelt und nicht durch langes Nuckeln am Schnuller verformt haben könnte.
Da wir eine Zahnärztin und einen Zahnarzthelfer in der Familie haben, blieb uns der Weg in eine Praxis bislang erspart.

Diesen wollten wir jetzt natürlich nachholen.

In einer ganz entspannten Atmosphäre durfte das Apfelbäckchen nun die spannenden Räumlichkeiten und Gerätschaften einer Zahnarztpraxis kennenlernen.
Schon im Wartezimmer war der kleine Mann ganz ausgelassen und spielte und plapperte wie verrückt vor sich her - Von Aufregung oder Anspannung war da gar nichts zu spüren.
Als wir dann nach weniger Zeit ins Behandlungszimmer gerufen wurden, nahmen erstmal wir beide auf dem Zahnarztstuhl platz - So konnte das Apfelbäckchen währenddessen ganz ruhig auf dem Schoß des jeweils anderen sitzen und ganz neugierig begutachten, was da eigentlich mit Mama und Schwester geschieht.
Unsere liebe Zahnärztin erklärte währenddessen ganz lieb und kindgerecht die verschiedenen Geräte und führte sie dem Apfelbäckchen vor.

Besonders der Bohrer brachte seine Augen zum Leuchten - So ein spannendes Ding hatte er ja noch nie gesehen.
Auch wenn er denn Sinn ihrer Erklärungen wörtlich wohl noch nicht verstanden hat, so machte er aber trotzdem, als er selbst auf dem große Stuhl Platz nehmen durfte, seinen kleinen Mund ganz brav auf.
Und so schnell er auf dem Stuhl drauf war, so schnell war die Kontrolle auch wieder vorbei.

Mit den kleinen Zähnchen war alles in Ordnung.
So verlief der erste Zahnarztbesuch mit unserem kleinen Apfelbäckchen ganz entspannt und ohne großes Tamtam.




Dies ist uns besonders wichtig, damit auch zukünftige Zahnarztbesuche, zu denen der kleine Mann uns nun regelmäßig begleiten wird, zu einer ganz normalen Situation werden.
So sind auch schon Julia und Lukas früher mit Mama und Papa zum Zahnarzt gekommen, um zu sehen, dass dieser gar nicht schlimm ist - Eine ganz normale Sache eben.
Wir können es Euch also definitiv empfehlen, mit Euren Kinder so normal wie möglich mit dem Thema "Zahnarztbesuch" umzugehen.
Geht am Besten selbst ganz gelassen mit diesem um, redet mit Euren Kleinen wenn ein solcher ansteht und lasst Euch mögliche Ängste gar nicht erst anmerken.
Vermeidet auch vorbeugende Trostworte wie "Das wird +nicht wehtun!", "Das ist gar nicht schlimm" und vor allem Drohungen wie "Wenn du deine Zähne nicht ordentlich putzt, musst du zum Zahnarzt" - Gerade diese rufen bei Kindern Ängste hervor, die einen bevorstehenden Zahnarztbesuch in ihren Köpfen zu einer echten Horrorvorstellung werden lassen können.
Je weniger Angst ein Kind vor dem Zahnarztbesuch hat, desto leichter werden ihm auch diese als Erwachsener fallen, selbst wenn dann einige größere Eingriffe vonnöten sein könnten.

Dies ist immer noch häufig ein leidiges Thema, weil durch tiefgreifendere Behandlungen wie zum Beispiel der Zahnersatz hohe Kosten auf die Patienten zukommen können, die durch die gesetzlichen Krankenkassen nie komplett abgedeckt werden.
In solchen Fällen rentiert sich eine Zahnzusatzversicherung*.
Viele dieser Zahnversicherungen müssen im Voraus abgeschlossen werden, damit sie im möglichen Behandlungsfall überhaupt erst greifen und die Kosten übernommen werden.
In solchen Fällen lohnt sich eine Zahnversicherung ohne Wartezeit wie zum Beispiel die, der ERGO Direkt.
Diese Versicherung kann man nämlich auch dann noch abschließen, wenn das Schlimmste eigentlich schon eingetreten ist und eine Zahnersatzbehandlung schon begonnen wurde.
Außerdem muss man sich bei der Zahnzusatzversicherung der ERGO Direkt nicht den Gesundheitsfragen stellen, wie es anderen Versicherern üblich ist.
Somit ist man vor hohen Zahnarztkosten individuell geschützt.
Die Zahnversicherungstarife können nach Bedarf angepasst werden.

Wir finden, dass diese Zahnversicherung ohne Wartezeit eine tolle Sache ist, gerade wenn man sich als junge Familie noch keine allzu großen Gedanken über dieses Thema gemacht hat.
So ist man auch im überraschend eintretenden Schadensfall optimal abgesichert.

Habt Ihr für Euch eine Zahnversicherung oder schon einmal darüber nachgedacht, eine abzuschließen?
Lasst es uns gerne wissen!
Wir sind doch immer so neugierig :D

Liebe Grüße, Eure Julia & Andrea

* Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit ERGO Direkt

Kommentare

  1. Toller Bericht mit einem tiefenentspannten Apfelbäckchen. Mein Sohn ist ja gleich alt, und ich dachte immer das es noch zu früh für einen Zahnarztbesuch ist. Aber ich denke, das ich das nun in absehbarer Zeit doch mal in Angriff nehme. Mein kleiner Schatz fremdelt so stark, deshalb habe ich bisschen Bedenken das er mehr vor den vielen fremden Personen Angst hat. Im Frühjahr bin ich ja mit der nächsten "Durchsicht" dran. Spätestens zu diesem Termin werde ich ihn wohl dann mitnehmen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Bericht :)

    Bin echt gespannt wie unser erster Zahnarztbesuch wird. Aber meine Süße hat ja mit 10 Monaten noch keinen einzigen Zahn, dann dauert der erste Besuch wohl noch etwas ;)

    AntwortenLöschen
  3. Soooo toll.
    Wir haben einen tollen Zahnarzt und er nimmt sich viel Zeit, so schnuckelig wie bei euch ist es bei ihm aber nicht.
    Ich bin schon auf unseren Besuch dieses Jahr gespannt ob der Große den Mund diesmal gleich aufmacht oder sich etwas rumdruckst.
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen
  4. Da habt ihr ja einen ganz tollen Zahnarzt gefunden, toll! Wir haben mit unserem Zahnarzt auch ganz großes Glück gehabt, meine Kinder haben bis heute keine Angst vor dem Zahnarztbesuch.
    Gruß, Melli

    AntwortenLöschen
  5. Wir haben uns jetzt auch, nach langem hin und her für so eine Zahnzusatzversicherung entschieden. Wir wollten zuerst die Versicherung auch bei ERGO abschließen, haben aber eine günstiger über https://www.versicherung-online.net/zahnzusatzversicherung-1/ gefunden. Jetzt sind wir bei der Württembergische Zahnzusatzversicherung versichert. Mit den gleichen Leistungen wie bei ERGO, nur günstiger! ;-)

    Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns gelöscht!