Tafiti und der Honigfrechdachs - das siebte Abenteuer des Erdmännchens + Verlosung - Apfelbäckchen Familienblog

Tafiti und der Honigfrechdachs - das siebte Abenteuer des Erdmännchens + Verlosung





Hallo, Ihr Lieben,



Ganz bestimmt werden ein paar von Euch schon das ein oder andere Abenteuer von Tafiti oder seinen Freunden kennen, denn Tafiti, das putzige Erdmännchen hat bereits in 6 vorangegangenen Abenteuern Spannendes mit seinen Freunden erlebt und eroberte schon viele, viele Kinderherzen.

Diese erfolgreiche Kinderbuchreihe rund und das kleine Erdmännchen Tafiti und seinem Freund Pinsel ist im Loewe-Verlag erschienen und schenkt uns nun sein neuestes, 7. Abenteuer:
"Tafiti und der Honigfrechdachs"

Zugegeben, für uns ist dieses kleine Kerlchen bislang noch recht unbekannt, denn die bunte Welt der Kinderbücher erkunden wir ja erst wieder neu seit wir unser Apfelbäckchen haben;  nach einigen Jahren Abstinenz und hatten bisher noch nicht das Vergnügen gehabt, Tafiti kennenzulernen. Das haben wir nun geändert und waren gespannt, mit welchen tollen Abenteuern uns Julia Boehme, die wir bislang nur als Autorin der vielen Conni-Geschichten kannten, nun überraschen wird.





Ihr kennt Tafiti auch noch nicht?

Tafiti, das kleine Erdmännchen lebt mit seiner Erdmännchenfamilie in Afrika. Dort lebt es in seinem Bau zwischen dem großen Stein und der Akazie. Dort sitzt Tafiti am liebsten im Schatten und lässt sich den Kuchen von Omama schmeckem. Für Tafiti ist sie beste Bäckerin der ganzen Savanne. Opapa ezählt dazu immer spannende Geschichten vom Ur-Ur-Ur-Ur-uropa und jeder hört diesen gerne zu. 
Doch noch viel mehr liebt es Tafiti, mit seinem besten Freund Pinsel, einem Pinselohrschwein Abenteuer zu erleben! 


 
In diesem neuen, spannenden Abenteuer hat Pinsel den letzten Honig aufgenascht. Und ohne Honig zum Frühstück ist es wie Afrika ohne Sonne.
Also beschließen Tafiti und Pinsel, schnell neuen Honig zu besorgen. Schließlich wissen die Beiden ja, dass sie ihn bei den Bienen finden werden. 
Aber Opapapa weiss sehr wohl, dass es gar nicht so einfach werden wird.

Nur, ganz so leicht lassen sich die Bienen ihr flüssiges Gold auchnicht abspenstig machen, wie es Tafiti und Pinsel anfangs zu glauben schienen und es bedarf schon einiger besonderer Pläne, um den Honigvorrat im Erdmännchenbau wieder aufzufüllen. 

Mithilfe des grisgrämigen Honigdachses müsste der Plan ja eigentlich klappen. Eigentlich...
Aber das so Einiges schief geht, ist in dieser lustig geschriebenen Geschichte schon fast vorprogrammiert. 

Der Dachs bleibt im Baumstamm stecken und der lispelnde Löwe Kofi wittert in der Unachtsamkeit während des Rettungsversuchs von Mette, dem Dachs seine Chance, eine leckere Mahlzeit zu erbeuten. 

Wie gut, dass es in dieser ausweglos erscheinenden Situation Tiere gibt, die selblos und mutig helfen, wo sie nur können.

Diese warmherzig erzählte Geschichte gibt mit seinen herzallerliebsten Illustrationen kleinen Leseanfängern oder Zuhörern viel über Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Dankbarkeit mit auf den Weg - Spannung und Humor inklusive!

 "Tafiti und der Honigfrechdachs" ist, wie auch schon die vorangegangenen Bände in optimaler Großschrift für beginnende Leseratten ab ca. 6 Jahren gehalten und lädt durch sein ausgewogenenes Verhältnis von Bildern und Schrift wunderbar zum Selbstlesen ein.
Natürlich überfordert die Geschichte auch jüngere Zuhörer in keiner Weise und kann auch ihnen schon gerne vorgelesen werden. 

Dass Tafiti ein neuer Held in unserem Bücherregal werden wird, davon sind wir überzeugt, denn Apfelbäckchens Spielfreunde, die gerade das Lesen erlernen, bzw. gerade flüssig lesen lernen, waren sehr angetan von diesem tollen Abenteuer. 


(Ab Montag, d. 8. März hat das Warten dann ein Ende und bekommt das Buch offiziell im Buchhandel zu kaufen. Es umfasst 80 Seiten und  ist 16.0 x 21.5 cm groß, ISBN 978-3-7855-8188-9
Hardcover mit Spotlack

 
Julia Boehme wurde 1966 in Bremen geboren. Sie studierte Literatur- und Musikwissenschaft und arbeitete danach als Redakteurin beim Kinderfernsehen. Eines Tages fiel ihr ein, dass sie als Kind unbedingt Schriftstellerin werden wollte. Wie konnte sie das bloß vergessen? Auf der Stelle beschloss sie, jetzt nur noch zu schreiben. Seitdem denkt sie sich ein Kinderbuch nach dem anderen aus. 

Julia Ginsbach wurde 1967 in Darmstadt geboren. Nach ihrer Schulzeit studierte sie Musik, Kunst und Germanistik. Heute arbeitet sie als freie Illustratorin und lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren auf einem alten Pfarrhof in Norddeutschland.

 Wenn Ihr auch Lust bekommen habt, Tafiti auf seiner spannenden Honigsuche zu begleiten, dann habt Ihr nun die Chance, ein nigelnagelneues Exemplar zu gewinnen!





*Schreibt uns in einem lieben Kommentar, entweder hier unter diesem Beitrag auf dem Blog oder unter dem dazugehörigen Beitrag auf Facebook, ob Ihr Tafiti schon kennt. Welche Bücher habt Ihr schon von ihm zu Hause?


  * Seid natürlich Fan unserer Facebook-Seite APFELBÄCKCHEN oder Mitglied unseres Google friend-Accounts, Follower bei twitter oder Instagram ( teilt uns bitte dann im Kommentar Euren Namen mit, unter dem Ihr folgt!

* Der Loewe Verlag würde sich natürlich auch über ein liebes Like auf Facebook von Euch freuen. Denn nur dann kann die Teilnahme gewertet werden.

* Wenn Ihr Freunde zu diesem Gewinnspiel einladen mögt und auch das Gewinnspiel teilen möchtet, würde es uns sehr freuen und wir schenken Euch dafür gerne Extra-Lose

* Dieses Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Samstag, d. 12. März 2016 um 20.00 Uhr 

* Der Gewinner wird anschließend auf unserer Gewinnerliste hier auf der Seite namentlich bekanntgegeben.

* Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
*Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren!

* Verantwortlich für dieses Gewinnspiel ist der Betreiber dieser Seite, lt. Impressum


Viel Glück wünschen Euch Andrea und Julia!


Kommentare

  1. Das hört sich richtig spannend und interessant an. Mein kleiner ist zwar nich nicht so begeistert, wenn Mama ihm was vorlesen möchte, aber das kommt bestimmt noch. Dafür liebt er Bilder und zeigt immer drauf und ich muss erzählen. Das ist ja schon die Vorstufe vom vorlesen. Wir würden mit dem Buch bestimmt eine Menge Spaß haben.
    Lg Nicole und Till

    AntwortenLöschen
  2. verena schwartz5. März 2016 um 14:05

    super tolles buch, leider kennen wir die bücher noch gar nicht... aber was ich hier sehe gefällt mir gut :-)

    AntwortenLöschen
  3. Wir kennen Tafiti leider noch nicht , sind aber sehr gespannt auf ihrer Geschichten und würden uns freuen wenn wir sie kennen lernen dürfen. Ich würde dieses Buch meinen Kindern schenken , weil sie vom vorlesen gar nicht genug bekommen umd ich gar nicht so schnell für Nachschub sorgen kann. Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel

    AntwortenLöschen
  4. Bisher kennen wir Tafiti nicht, würden ihn aber gerne kennen lernen, unser Kleiner liebt Bücher :)

    Ich folge dir und dem Verlag bei Facebook (Sarah Tieke), habe den Beitrag dort auch gerne geteilt und eine Freundin markiert.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kannte Tafiti bis heute noch gar nicht, aber Eure schöne Beschreibung des niedlichen Büchleins hat mich restlos überzeugt und ich würde sehr gerne eines gewinnen zum verschenken. Nochmals ganz lieben Dank für Eure so wunderbaren Berichte, ich lese sie alle immer mit ganz viel Freude:-)*smile !!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne es auch noch nicht. Aber unser Zwerg liebt Bücher und er wird sich sicher sehr freuen, wenn der große Bruder es ihm vorließt.

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne es auch noch nicht. Aber unser Zwerg liebt Bücher und er wird sich sicher sehr freuen, wenn der große Bruder es ihm vorließt.

    AntwortenLöschen
  8. Oh das Buch sieht total toll aus, leider kennen wir die Bücher von Tafiti nicht. Mein Sohn liebt Bücher sehr und würde sich bestimmt mega über das Buch freuen. 🍄🍀🐖
    Lg

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ihr Lieben, ich kannte dieses Buch auch noch nicht und habe gleich mal auf den Bildern und der anhand der Vorstellung mir ein "Bild" von all dem machen können. Ich bin begeistert, alleine die liebevoll gestalteten Bilder sind sehr schön. Auch der Text und vor allem der Sinn des Buches ist fantastisch. Das Buch wäre was für meinen Sohn, der sehr gerne liest und wir immer wieder auf der Suche nach neuem sind. Lieben Dank für den tollen Tipp, wäre echt was für unser Osterfest...könnte ja im Nest liegen...

    AntwortenLöschen
  10. Wir kennen Tafiti noch nicht. Wir sind aber auch erst am Anfang mit dem Vorlesen von ganzen Geschichten, da meinem kleinen Sohn die Geduld fehlt. Ich lese dann abends oft nur eine Seite vor. Die Illustrationen findet mein kleiner Mann aber immer total spannend, so das wir oft das Buch nur durchblättern, und er mir sagt was er sieht. Ich möchte Tafiti auf jeden Fall kennen lernen, vielleicht klappt es ja bei diesem Gewinnspiel. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  11. Ich danke euch für diese Buchvorstellung. Ich kenne Tafiti noch gar nicht und werde auf jeden Fall nächste Woche den kleinen Zwergen ein erstes Buch kaufen. Die Illustrationen sind ganz zauberhaft und falls wir noch eines gewinnen sollten umso schöner :) Vielen Dank an euch! Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  12. Leider kenne ich Tafiti noch nicht würde ihn aber sehr gerne kennenlernen . Ein dickes Lob an dich und deinen Blog . So toll und mit viel Herzblut gemacht. Bin erst sehr kurz hiere freue mich aber immer was über euch zu lesen
    Liebe Grüsse
    Martina Monse Toste99@web.de

    AntwortenLöschen
  13. Nein Tafiti kennen wir noch nicht. Aber es klingt spannend und die Bilder sind auch sehr lustig und schön gestaltet, da hüpfen wir gerne in den Topf ;-)
    Ein neues lustiges Abenteuerbuch für meine vorlesebegeisterten Kids! :-)
    LG
    Yvonne und ihre Rasselbande

    AntwortenLöschen
  14. ich kenne Tafiti noch nicht, aber meiner Nichte würde das Buch sicher sehr gut gefallen, denn es scheint sehr liebevoll gestaltet zu sein.
    Folge euch auf Twitter als Sabinetestblog.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen

♥ SCHAU GERNE AUCH MAL HIER: ♥

FRÜHLING AUF DEM OSTHEIMER BAUERHOF

’ ’ Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart. ‘‘ ...

SCHÖNES AUS DEM BÜCHERREGAL