Room-Tour

Puzzle

DIY

Zahlen sind kein Teufelswerk - Wir testen die neue "Fiete Math"-App

Hallo, Ihr Lieben ♥︎
Sträuben sich bei Euch auch gleich alle Haar zu Berge, wenn Ihr das Wort "Mathematik" auch nur hört?
Zugegeben: Ich war nie so richtig, richtig schlecht in Mathe, aber schon in der Grundschule, war es einfach das Fach, welches ich von allen am wenigsten mochte.
Für mich war es einfach immer schwierig, einen Bezug und richtiges Interesse zu diesem doch recht trockenen, theoretischen Fach zu entwickeln.

Dass dieses "Mathe" aber eigentlich gar nicht immer so trocken und abstrakt sein muss, zeigt nun die neue Rechen-App "Fiete Math", die vom ahoiii Entertainment-Team entwickelt wurde.



Gemeinsam mit dem kleinen Seemann Fiete können die Kinder ganz spielerisch ein Verständnis für Zahlen und den Spaß beim Rechnen entdecken.
- Fiete möchte auf seinem Schiff verschiedene Bauklötze verladen.
Diese müssen aber immer eine bestimme Anzahl haben, damit der kleine Kapitän mit seinem Frachter abfahren kann.
Nun müssen die Bauklötze vom Spieler so zusammengesetzt werden, dass ihre Anzahl mit der oben angegebenen übereinstimmen.
Erst dann können verladen werden und Fiete kann mit seinem Schiff davonschippern.

                    






Durch das richtige Lösen der Aufgaben können im Spielverlauf außerdem immer weitere Bausteine in Tierform freigespielt werden, die ebenfalls einen bestimmten Zahlenwert haben und mit den normalen Steinen kombiniert werden können.
"Fiete Math" ist in sieben Aufgabenfelder eingeteilt: Zählen, Zerlegen, Kraft der 5, Rechenwege, Addition, Subtraktion und freies Rechnen.
Natürlich werden die Aufgaben im Laufe des Spiels in ihrem Schwierigkeitsgrad immer anspruchsvoller, sodass die jungen Spieler nach und Nach ein immer besseres Verständnis im Umgang mit den Zahlen entwickeln und sich den neuen, komplexeren Aufgaben ganz ohne Frustration stellen können.

Wie alle Fiete Apps ist auch diese grafisch wundervoll und ganz unaufdringlich gestaltet. Die ruhige Musik, die beim Spielen im Hintergrund läuft, schafft eine entspannte Atmosphäre, in der sich die Kleinsten in aller Ruhe auf das Zusammensetzen, Zerlegen und Rechnen mit den Zahlen konzentrieren können.

Die über 1.000 Aufgaben der 7 Aufgabenfelder bieten durch Ihre liebevolle Gestaltung viel Abwechslung für Kinder ab 4 Jahren.
Für etwas ältere Kids könnten die ersten Aufgaben nach einiger Zeit etwas unterfordernd sein, dafür werden die späteren Aufgaben aber wirklich etwas kniffeliger.

Rundum ist "Fiete Math" eine tolle App, die sowohl den kleineren als auch größeren Kindern nicht nur großen Spielspaß bietet, sondern sie auch in ihrem Verständnis für Zahlen, Rechenwege und co. fördert, ohne dabei Frust aufkommen zu lassen. 
Im App-Store könnt Ihr Euch"Fiete Math" für 2,99€ downloaden. 



Wir freuen uns sehr, dass uns das liebe ahoiii-Team um Fiete drei tolle Sets für Euch zur Verfügung gestellt hat.
Die Sets bestehen aus je einem wunderschönen Fiete-Stickerbogen, einem tollen Fiete-Seesack und einem Promo-Code, mit welchem Ihr Euch die App kostenlos herunterladen könnt.
Ist das nicht klasse?



Und das müsst Ihr tun, um in den Lostopf zu hüpfen: 




*Verratet uns in einem lieben Kommentar, entweder hier unter diesem Beitrag auf dem Blog oder unter dem dazugehörigen Beitrag auf Facebook, wie Ihr die Idee findet, Kindern mithilfe von Apps das Lernen abwechslungsreicher zu gestalten, oder ob Ihr lieber auf klassische Lernmittel wie zum Beispiel Bücher zurückgreift? 


  * Seid natürlich Fan unserer Facebook-Seite APFELBÄCKCHEN oder Mitglied unseres Google friend-Accounts, Follower bei twitter oder Instagram ( teilt uns bitte dann im Kommentar Euren Namen mit, unter dem Ihr folgt! 


* Fiete würde sich natürlich auch über ein liebes Like auf Facebook von Euch freuen. Denn nur dann kann die Teilnahme gewertet werden.

* Wenn Ihr Freunde zu diesem Gewinnspiel einladen mögt und auch das Gewinnspiel teilen möchtet, würde es uns sehr freuen und wir schenken Euch dafür gerne Extra-Lose

* Dieses Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Montag, d. 14. März 2016 um 20.00 Uhr 

* Es wird drei Gewinner geben 
* Die Gewinner werden anschließend auf unserer Gewinnerliste hier auf der Seite namentlich bekanntgegeben.

* Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
*Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren!

* Verantwortlich für dieses Gewinnspiel ist der Betreiber dieser Seite, lt. Impressum 


Wie immer sind unsere 6 Däumchen für jeden von Euch gedrückt! 
Liebste Grüße, Eure Julia, Andrea & das kleine Apfelbäckchen ♥︎

Kommentare

  1. Das ist süß und meine Kinder hätten sicherlich Spaß damit. Bisher waren es bei uns immer Bücher ... Aber warum nicht auch mal das ausprobieren. Klingt jedenfalls toll und würde sicherlich ganz anders angenommen werden. Ausprobieren. :-) Folge per FB unter meinem Namen und per Instagram als katrinund2

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ich denke das man Kinder individuell und nach ihren Interessen fördern sollte. Normalerweise würde ich die klassische Nachhilfe bevorzugen. Aber vielleicht hätte das betreffende Kind es mit einer App leichter, weil es für solche Dinge mehr Interesse zeigt. Von daher würde ich mich nicht festlegen, sondern schauen, was besser zum Kind passt. Wenn es hilft würde ich sogar "doppelgleisig" fahren und beides anwenden. Liebe Grüße Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Wow wie toll ein klasse Bericht da versuch ich gerne mein glück und danke für die tolle Chance

    AntwortenLöschen
  4. Also ich versuche ein gesundes Zwischending zu finden. Fakt ist das wir da nicht rum kommen werden , das die Computerwelt auch unsere Kinder reicht. Spätestens in der Schule und das ist schon recht spät. Von daher wird gelegentlich mal mit dem tablet gespielt/ gelernt aber überwiegend auf altmodische Art. Ich versuche meinen Sohn verständlich die Computerwelt näher zubringen, ihm aber auch gleichzeitig zu verstehen zugeben, das es nicht alles ist und die wirkliche Welt draußen ist. Nur draußen kann man riechen schmecken fühlen, eine app kann so was nicht vermittelten. Sie wird natürlich auch ihrer Vorteile haben in Sachen wie Wörter lernen rechnen ect. Es wird immer ein für und wieder geben.

    AntwortenLöschen
  5. Also ich versuche ein gesundes Zwischending zu finden. Fakt ist das wir da nicht rum kommen werden , das die Computerwelt auch unsere Kinder reicht. Spätestens in der Schule und das ist schon recht spät. Von daher wird gelegentlich mal mit dem tablet gespielt/ gelernt aber überwiegend auf altmodische Art. Ich versuche meinen Sohn verständlich die Computerwelt näher zubringen, ihm aber auch gleichzeitig zu verstehen zugeben, das es nicht alles ist und die wirkliche Welt draußen ist. Nur draußen kann man riechen schmecken fühlen, eine app kann so was nicht vermittelten. Sie wird natürlich auch ihrer Vorteile haben in Sachen wie Wörter lernen rechnen ect. Es wird immer ein für und wieder geben.

    AntwortenLöschen
  6. verena schwartz7. März 2016 um 21:56

    ich persönlich finde mal sollte mit büchern anfangen und erst später eine app dazu nehmen... wenn die app gut ist kann sie dabei helfen gelerntes zu vertiefen...und dafür sorgen das üben auch spaß machen kann

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben auch einen kleinen Fiete Liebhaber. Unser Sohn ist 5 Jahre und liebt das rechnen sehr. Insgesamt macht er sehr viele Aufgaben in klassischen Vorschulbüchern, aber nutzt auch gerne das Tablet bzw.Handy von Mama und Papa. Wir finden das in Ordnung. Da er grundsätzlich Bücher 📚 den Ebook vorzieht haben wir auch keine Bedenken, dass er zu viel Technik für sein Alter nutzt. Solange, wie es nicht jeden Tag 12 Stunden sind 😉

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde auch das es das zwischending! Die moderne Technik gehört einfach heut zu Tage dazu und hat viele Vorteile. Aber ich bin auch ein Fan von Büchern und ein paar älteren Methoden. Wir würden uns jedenfalls freuen denn wir finden fiete super!

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde Fiete toll. Ich sehe das eher als Ergänzung. Meine Große (6J) liebt rechnen. In der Schule hat sie Bücher, Arbeitsblätter. Zu Hause rechnet sie mit Alltagsgegenstände, z.B. wieviele Tomaten jeder bekommt beim Abendbrot. Warum nicht auch spielerisch?
    Wir würden uns freuen, wenn Fiete bei uns einzieht!

    LG
    Yvonne van Brakel

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es garnicht schlecht aber es sollte nicht zu viel werden so ein Mittelweg finde ich am besten.klar gehört die heutige Technik einfach dazu aber man sollte die Bücher nicht vergessen. Gerne versuchen wir unser Glück für unseren Räuber. Liebe grüße Steffi und der kleine Räuber 😊

    AntwortenLöschen
  11. Wir haben auch einige Fiete Apps und finden Sie toll.
    So lange alles im Rahmen genutzt wird spricht nichts dagegen denn es gehört ja schon dazu beim gross werden.
    Da unser Sohn auch Fiete heisst macht es umso mehr Spass

    AntwortenLöschen
  12. Wir haben auch einige Fiete Apps und finden Sie toll.
    So lange alles im Rahmen genutzt wird spricht nichts dagegen denn es gehört ja schon dazu beim gross werden.
    Da unser Sohn auch Fiete heisst macht es umso mehr Spass

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    ich finde in der heutigen Zeit ist es sinnvoll, dass die Kinder sich mit den neuen Medien beschäftigen - natürlich im angemessenen Rahmen. Bücher halte ich immernoch für sehr wichtig und unser Sohn liebt sie zum Glück. Er kommt dieses Jahr in die Schule und für den wäre die app bestimmt interessant. Wir würden uns freuen, wenn wir gewinnen und testen könnten.

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns gelöscht!