Room-Tour

laterne

DIY

DU BIST EIN GESCHENK - EINE GESCHICHTE ZUM ZWEITEN GEBURTSTAG MIT OSTHEIMER FIGUREN

Hallo, Ihr Lieben, 

heute ist ein besondererer Tag für uns. Denn ein ganz besonderer Mensch hat vor zwei Jahren unsere Herzen im Sturm erobert. ♥♥

Ganz friedlich legte sich die morgentliche Sommersonne über den kleinen Bauernhof.
Die ersten Tiere ließen sich von Ihr auf ihre Nasen kitzeln und streckten ihre Glieder weit von sich.



Es würde ein schöner Tag werden. Darin waren sie sich alle Tiere im Stall sicher.



Aufgeregt warteten sie schon auf die Kinder. Die Gänse durften dann immer mit ihnen zum Teich watscheln und die Kühe und Schweine trotteten gemächlich und glücklich der Bäuerin zur Weide hinterher.


Wie jeden Morgen wurden alle Tiere liebevoll gestreichelt und mit einem Guten-Morgen-Gruß in einen schönen Tag geschickt.

So verbrachten sie auch diesem herrlich, sonnigen Tag  und labten sich am Grün der Wiesen und den Pflanzen im Teich.



Am Abend, als die Tiere von den Wiesen und Weiden nach Hause kehrten und müde und friedlich im Stall beieinander standen, konnte es Mama Kuh nicht mehr verheimlichen und verriet den anderen Tieren im Stall, dass sie bald ein Kälbchen zur Welt brächte.
Kichernd rieben sich auch die Schweine ihre Rüssel und grunzten vor Freude, dass es auch bei ihnen bald Nachwuchs geben würde.



Was für ein Zufall, meinte das schließlich auch die Stute, ein Fohlen hätte sich auch bei ihr schon auf den Weg gemacht.

Die Hühner rutschen dick und breit in ihren Nestern umher und meinten, dass sie nun auch Küken bekommen wollen und begannen sogleich fest auf ihren Eiern sitzen zu bleiben.



"Sind wir dann die einzigen Tiere, die allein bleiben sollten - ohne Kinder?", gackerten die Gänse und verzogen sich gleich in eine ruhige Ecke um ebenfalls in Ruhe Eier legen zu können.

Am nächsten Morgen staunte die Mutter nicht schlecht, als sie sah, dass die Hühner und Gänse zu brüten begonnen hatten und auch die Schweine, Kühe und Pferde hatten irgendwie dickere Bäuche und verhielten sich ganz merkwürdig.
Warum war ihr das nicht schon eher aufgefallen? Das würde ja eine bunte Tierrunde werden in Zukunft. Lächelnd begleitete sie die großen Tiere hinaus zur Wiese und ließ das Federvieh im Stall zurück.



Den Kindern war es ganz Recht, dass sie nun nichts mehr zu tun hatten und trollten sich ihrer Wege. Sie waren schon sehr erwachsen, gingen bald aus dem Haus und hatten andere, große Pläne für ihre Zukunft.

Mit jedem neuen Tag, der verging, bemerkten die Tiere, wie der strahlende Glanz aus den Augen der Bäuerin verschwand und sie waren sich uneins, woran das wohl liegen konnte. Freute sie sich denn nicht über die vielen Tierkinder, die inzwischen auf dem Hof angekommen sind?
Sie beratschlagten sich, was sie tun könnten, um sie wieder glücklicher machen zu können.
 


Währenddessen beobachtete ein kleines, rotgelocktes Sternchen am Himmel das Treiben auf dem Bauernhof. Lange Zeit schon hatte es die Bäuerin und ihre beiden Kinder vom Himmel aus begleitet und auf sie aufgepasst.
Dass sie jetzt so traurig erschien, gefiel ihm garnicht.
War sie vielleicht einsam? Fehlte Ihr vielleicht irgendetwas? Ihre Kinder waren doch bei ihr. Nur kümmerten sie sich mehr um andere Dinge und hatten immer weniger Zeit für ihre Familie oder die Tiere.



Es überlegte, was es tun könnte.

Plötzlich trafen die Gedanken vom Sternchen und von den Tieren aufeinander und vermischten sich in ein glitzerndes Schneesternen-Meer, welches funkelnd auf die Erde hernieder riesete und auf die Nasenspitze der Bäuerin traf. Wie verzaubert blieb sie stehen und drehte sich in den Schneesternen und ihre Augen begannen zu funkeln.

Dieser wundersam glitzernde Schnee blieb bis in den Frühling hinein liegen.

Als die ersten Bäume Blüten trugen, legte sich die Bäuerin jeden Tag unter den Apfelbaum und träumte und lächelte.
 


Voller Freude begrüßte sie morgens ihre Tiere und liebkoste sie. Behutsam nahm sie ein Tierkind nach dem Anderen auf den Arm und wiegte es mit einer lieblichen Melodie, bevor sie mit ihnen hinaus auf die Weide ging.



Die Kinder spürten ebenfalls, wie sich eine Freude und Fröhlichkeit über den gesamten Hof breit machte und konnten sich keinen Reim darauf machen.
Aber diese Fröhlichkeit steckte auch sie an und sie begannen, den gesamten Bauernhof zu putzen und schön zu machen.



Sie tanzten und sangen dabei und schmückten jede Ecke des Hofes mit frischen Blumen.



Als das Apfelbäumchen dann im Sommer dicke rote Früchte trug, stellte die Bäuerin Abends einen großen Korb unter den Baum, um die Äpfel gemeinsam mit ihren Kindern am nächsten Morgen zu ernten.

Hand in Hand gingen sie zum Baum. Eine wohlige Zufriedenheit umhüllte sie

Aber von weitem hörten sie, wie es im Korb merkwürdig knisterte und raschelte und als sie näher traten, wimmerte es daraus und wurde immer lauter.



Und als sie in das Körbchen blickten, da strahlte ihnen ein kleines rothaariges Sternchen mit runden, roten Apfelbäckchen an.


Es hatte sich auf den Weg zur Erde gemacht - als Geschenk des Himmels für die liebe Bäuerin.



Nun war niemand mehr allein und einsam auf dem Bauernhof. Und die großen Kinder waren bereit, um ihren Weg zu gehen.

( Ganz frei nach einer wahren Begebenheit ;-)  )

Mit jedem neuen Tag, den uns unser Apfelbäckchen strahlend in die Augen schaut und neugierig auf das ist, was ihm die Welt zu bieten hat, freuen wir uns umso mehr, es liebevoll bei seinen Entdeckungen begleiten zu dürfen.

Es ist so spannend und wunderschön zugleich, es einfach frei entdecken und spielen zu lassen. Was sich das Apfelbäckchen jeweils dazu aussucht und was daraus macht, ist für uns ein genauso tolles Abenteuer, wie für den kleinen Mann selbst.
Mit einigen schönen Dingen, die uns selbst auch sehr am Herzen liegen, möchten wir ihm ein schönes, kleines, behütetes Leben bereiten, in dem es wachsen und groß werden kann.



 
Seine Tiere und Figuren von Ostheimer, liebt das Apfelbäckchen von Tag zu Tag mehr. Und schon lange sind sie keine Spielsachen mehr, die ausschließlich nur drinnen benutzt werden können. 
Wenn wir in den Garten gehen oder auf den Spielplatz, werden die verschiedensten Tiere, Gebäude oder Figuren (diese ganz besonders und immer alle von ihnen!) in eine kleine Tasche gepackt ( die auch fast nicht mehr ausreicht - aber die es unbedingt sein muss!) und draußen wieder ausgepackt. Manchmal sind sie einfach nur stille Begleiter und Zuschauer, manchmal bleiben auch die Spielplatzgeräte links liegen.
So ist das eben, wenn man gerade zwei Jahre alt wird. 

Und das dritte Lebensjahr hält noch viele, aufregende Abenteuer und Überraschungen für das Apfelbäckchen bereit! 



Wir freuen uns schon darauf und sind immer für unseren kleinen Stern mit den roten, runden Apfelbäckchen da! ♥♥♥


Jetzt eine Überleitung für eine ganz ganz wahnsinnig tolle Verlosung zu finden, ist gar nicht so einfach für uns. Etwas Herzschmerz und Freudentränchen sind nämlich gerade Begleiterscheinungen beim Schreiben, die uns etwas die Worte stehlen.
Aber es lässt uns einfach immer wieder das Herz erweichen, wenn wir uns, wie jetzt beim Schreiben, die Bilder anschauen und auch selbst merken, wie wir Großen  noch voll und ganz in unserer Phantasie aufgehen gehen können, wenn wir mit unseren schönen Holzspielsachen von Ostheimer spielen können.
Und noch viel mehr freuen wir uns schon, wenn wir dem Apfelbäckchen an seinem großen Tag mit  ....
ach nein..., womit wir das Apfelbäckchen noch überraschen werden, das verraten wir Euch ja alles erst, wenn das Apfelbäckchen seine Geschenke ausgepackt hat.

Zuerst seid Ihr Lieben nämlich dran:

Zusammen mit Ostheimer Holzspielzeug haben wir passend zum zweiten Geburtstag vom Apfelbäckchen das wunderschöne Bauernhof-Set mit Diorama ausgesucht, welches bestimmt gerne von kleinen Händen erfühlt, geliebt und bespielt werden möchte.
Dieses wundervolle 8-teilige Set darf also mit ein wenig Glück bald Euch gehören und wenn Ihr es gerne gewinnen möchtet, dann könnt Ihr unter den folgenden Teilnahmbedingen an dieser Verlosung teilnehmen:

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

*Hinterlasst uns einen lieben Kommentar, entweder hier unter diesem Beitrag auf dem Blog oder unter dem dazugehörigen Beitrag auf Facebook und verratet uns gerne einmal, wer bei Euch zu Hause für die Wahl von Spielzeugen vorrangig verantwortlich ist. Richtet Ihr Euch danach, was Eure Kinder unbedingt haben möchten oder entscheidet Ihr das selbst? Versucht Ihr Euren Kindern auch das ein oder andere Spielzeug auszureden, weil es ganz und gar nicht sinn- oder wertvoll in Euren Augen ist?  Das ist für uns ganz ganz spanndend, zu erfahren. 

* Seid natürlich Fan unserer Facebook-Seite APFELBÄCKCHEN oder Mitglied unseres Google friend-Accounts, Follower bei twitter oder Instagram ( teilt uns bitte dann im Kommentar Euren Namen mit, unter dem Ihr folgt ) Gerne dürft Ihr uns auch ein Herzchen bei Brigitte MOM schenken! Das freut uns immer ganz, ganz besonders!

* Ostheimer freut sich auf Facebook sicher gerne über ein liebes "Like" von Euch! Das ist auch wichtig, denn nur so könnt Ihr auch nur gewinnen!
 

* Wenn Ihr Freunde zu diesem Gewinnspiel einladen mögt und auch das Gewinnspiel teilen möchtet, würde es uns sehr freuen und wir schenken Euch dafür gerne Extra-Lose!

* Dieses Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Dienstag, d. 19.07.2016 um 20.00 Uhr

* Der Gewinner wird anschließend auf unserer Gewinnerliste hier auf der Seite namentlich bekanntgegeben.

* Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen!


*Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren!

* Verantwortlich für dieses Gewinnspiel ist der Betreiber dieser Seite, lt. Impressum



♥♥♥

Kommentare

  1. Guten Morgen.
    Also für Spielzeug bin ich zu 90% zuständig. Das überlässt mir mein Mann. Ich suche gerne selber liebevolle Sachen aus, aber klar kriegen die Kinder auch Spielzeug, was sie sich wünschen, auch wenn es vielleicht nicht pädagogisch wertvoll ist!
    Ich wünsche dem Apfelbäckchen alles Gute zum Geburtstag und einen wunderschönen Tag!
    Ich würde mich riesig über das tolle Ostheimer Set freuen.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag 🌞

    AntwortenLöschen
  2. alles liebe zum geburtstag dem kleinen (großen) apfelbäckchen :)
    ich versuche eigentlich schon immer, meinen kleinen "pädagogisch wertvolles" spielzeug einzureden :) ich muss auch sagen, dass bis jetzt noch keine eigenartigen forderungen gekommen sind. pistolen und sonstiges schießzeug würde ich auf keinen fall schenken!
    danke für die tolle verlosung & einen schönen geburtstag :)

    AntwortenLöschen
  3. oh wie toll, ich finde die sachen von ostheimer soo schön. es war mir bisher nur leider etwas zub teuer. umso mehr hoffe ich natürlich auf das glück zu gewinnen =) bei uns entscheide meistens ich was auf den geburtstagstisch, ins osternest oder unter den weihnachtsbaum kommt. ich versuche immer die waage zu halten zwischen etwas sinnvollem und dem was gewünscht wird. beispielsweise gibt es für meinen erstklässler rechenspiele oder bücher zum selbst lesen und etwas das er sich wünscht, wie etwas von playmobil. ich höre zu und merke mir was sie sich wünschen (das ganze jahr über), aber im endeffekt suche ich aus was es denn tatsächlich geben wird. bisher lag ich damit immer goldrichtig =)

    AntwortenLöschen
  4. Alles Gute liebes Apfelbäckchen!
    Danke für die Geschichte. Danke auch für die Verlosung! Das Set wäre einfach toll für uns!

    Für die Spielsachen bin hpsl ich zuständig. Meist in Rücksprache mit meinem Mann. Natürlich bekommt meine Maus nicht alles; ich erkläre ihr warum nicht. Ich mag zB batteriebetriebene Plastikspielsachen so gut wie nicht, dafür aber Sachen aus Holz und Stoff um so lieber. Leider hat man aber nicht immer die Möglichkeit zum mitreden und so kommt es, dass mal ein 'Kinder-Smartphone' unter den Geschenken ist. Meist kommen aber die Leute schon auf mich zu und fragen, was die Maus möchte bzw braucht. Dabei finde ich zB Lego-Duplo oder Ostheimer klasse, denn das sind Geschenke, die man ausbauen kann.

    Ich verfolge euch und Ostheimer nun schon länger. Immer nett zu lesen. ☺️👍🏼

    Ps. Verlosung endet am 8.7. lt. Teilnahmebedingungen? Der 8.7. war ja bereits...

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine wunderschöne Geschichte! 😍 Das habt ihr wirklich herzerwärmend geschrieben. Ich kann es gar nicht glauben, dass mein Sohn nächstes Jahr auch schon zwei Jahre alt wird.
    Wir würden uns wahnsinnig über diesen tollen Gewinn von Ostheimer freuen. Ich liebe dieses Spielzeug einfach. Man kann damit so kreativ sein!
    Bei uns bin eigentlich momentan ich zu 99% für die Auswahl des Spielzeugs zuständig. Aber ich denke sobald mein Sohn etwas älter ist werde ich ihn natürlich auch zu einem gewissen Maß mitentscheiden lassen.
    Den Beitrag habe ich auf Facebook geteilt 😊

    AntwortenLöschen
  6. Erst einmal alles alles Liebe und Gute zum Geburtstag!
    Bei uns bin in erster Linie ich für die Auswahl an Spielzeug verantwortlich. Klar hören wir uns an, was sich unser Großer wünscht... er ist 5 und wir finden da meiner Meinung nach immer einen guten Mittelweg 😁
    Von Ostheimer haben wir die Weihnachtskrippe - über eine Erweiterung würden wir uns meeega freuen!
    Folge euch auf Facebook und hier auf dem Blog
    FB Name : Katja Manueli
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  7. Oh, was für ein süße Geschichte! Und so tolle Fotos!😍 Das Apfelbäckchen ist aber auch einfach ein zuckersüßes Kerlchen, ich wünsche ihm alles Gute für sein neues Lebensjahr!

    Und die Ostheimer Sachen, die sind toll. Wir haben auch einige, aber es gibt hier auch Playmobil und Lego. Und ein paar Schleichtiere. Ich freue mich, wenn meine Tochter die Sachen bunt vermischt und ihrer Fantasie freien Lauf lässt.............und draußen braucht es für sie fast gar nichts. Da reichen Matsch, Sand, Gras, Blumen und Wasser und Madame ist happy. Wenn sie richtig dreckig ist, ist sie am glücklichsten! ☺️

    Ich folge euch bei Instagram als "Theifischi". LG, und einen tollen Geburtstag, VeRena.

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie wundervoll, die Sachen von Ostheimer sind traumhaft. Für Spielzeug bin ich zu ständig da hält sich mein Mann raus. Natürlich wünscht sich meine Tochter auch mal etwas was ich nicht so toll finde aber dass ist eher die Ausnahme. Danke für diese wundervolle Verlosung.

    Liebes Apfelbäckchen dir wünsche ich einen wundervollen Tag

    AntwortenLöschen
  9. Alles liebe zum Geburtstag liebes Apfelbäckchen! :)
    Also für das Spielzeug unseres kleinen Schatzes bin hauptsächlich ich zuständig. Ich achte darauf mit was er bei Freunden gerne spielt und es ihm auch wirklich Spaß macht, aber oft kommt da auch hinzu was mir als Kind gut gefallen hat. Wenn ich da dran denke wie ich mit irgendwas gespielt habe, oder spielen wollte, dann kommt meine romantische Stimmung dazu, dass ich es ihm auch so sehr gönne so schön spielen zu können. :) Alles liebe auch an die Mama, die vor 2 Jahren ja auch etwas sehr großes geleistet hat! :) Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  10. Eine zauberhafte Geschichte, in der man so viel Liebe spürt, einfach soooo schööööön! Dem Apfelbäckchen einen wunderschönen Geburtstag und viele weitere spannende Erkundungen der Welt. Ich als Oma darf meinem Enkelchen schenken, was er sich wünscht und die Eltern sind mehr für das "pädagogische" zuständig und ich finde diese Aufteilung wunderbar. :)

    AntwortenLöschen
  11. Erst einmal alles Gute zum Geburtstag 😘 🎂 🎈 🎁 💕! Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht... Mein kleiner Sohn wurde letzte Woche auch schon 1 Jahr alt!
    Für den Spielzeugkauf sind mein Mann und ich zuständig. Wir legen sehr viel Wert auf hochwertige Spielsachen,weshalb wir gerne selbst aussuchen mit was unser Sohn spielen soll. Deshalb gab es am Geburtstag auch eine Wunschliste mit entsprechenden Links versehen für die Geburtstagsgäste.
    Ich würde wahnsinnig gerne das tolle Ostheimer Set für meinen kleinen Sonnenschein gewinnen 💙! Er würde sich bestimmt wahnsinnig freuen 😊! Vielen lieben Dank für die tolle Chance 🍀!

    AntwortenLöschen
  12. Ihr Lieben, dem kleinen Fynn wünsche ich alles, alles Liebe zum Geburtstag und dir liebe Andrea, wünsche ich, dass du den zweiten Geburtstag nicht all zu sehr zum Anlass nimmst sentimental zu werden. Hach, der kleine Mann wird groß. Ich wünsche euch allen noch ganz viele Jahre mit wunderschönen Familienglücksmomenten und von Herzen alles Liebe!
    NOCH bin hauptsächlich ich für den Spielzeugkauf verantwortlich, aber da auch mein kleiner Mann immer größer und selbstständiger wird, wird er bald selbst aussuchen, welches Spielzeug bei uns einzieht. Das Diorama Set von Ostheimer dürfte gerne einziehen und ich hoffe, dass er sich später auch so tolles Spielzeug aussucht.

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  13. Wir lieben die Figuren von Ostheimer. Ein paar Figuren sind hier schon eingezogen, es haben aber noch jede Menge Platz.
    Instagram du_ich_wir_vier

    AntwortenLöschen
  14. Für das Spielzeug bin ich zuständig. Mein Sohn ist auch gerade 2 geworden und kann noch nicht so wirklich sagen was er möchte. Ich beobachte, was er am meisten bespielt oder was in Büchern seine Favoriten sind, danach suche ich dann Spielzeug aus. Zum Beispiel liebt er Bauernhof-Bücher, also werden auch Tiere und Fahrzeuge zu dem Thema gewählt. Und das Thema Feuerwehr ist bei uns immer ganz vorn dabei, damit kann er sich auch sehr geduldig allein beschäftigen. Das Ostheimer Set wäre der absolute Knaller, wie schon gesagt, der kleine Mann liebt das Bauernhof Thema. Aus dem Grund machen wir auch ab nächster Woche Urlaub auf dem Bauernhof. Danke für die süße Geschichte und die wunderschönen Fotos dazu. Ganz liebe Grüße, Janette

    AntwortenLöschen
  15. Wow, was für eine liebevolle Geschichte - und ein toller Gewinn!!!

    Das Spielzeug wähle meist ich hier Zuhause aus - aber immer mit unseren Küstenkindern zusammen, denn ebenso wie Euer Apfelbäckchen entscheiden auch sie letztlich selbst, mit was und wie intensiv sie spielen. Alle Arten von Tierfiguren sind jedoch immer hochwillkommen - vielleicht haben wir ja Glück!

    Ganz liebe Grüße
    Küstenmami

    AntwortenLöschen
  16. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Ehrentag liebes Apfelbäckchen!Auf das du ein tolles und spannendes neues Lebensjahr erleben wirst.

    Für die Spielzeugauswahl unserer Kinder bin überwiegend ich zuständig.Ich finde,dass weniger mehr ist,ich wert auf Qualität lege aber natürlich auch beobachten was die Kinder gerne haben/brauchen.
    Dieses Set vom Ostheimer ist herzallerliebst und mein Sohne nächsten Monat 2 hätte bestimmt sehr viel Freude daran.Wenn seine Schwester-3 Monate etwas älter ist.Kann sie bestimmt auch :-)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    eine ganz zauberhafte Geschichte ist das. 😊
    Für das Spielzeug bin ich zuständig nur bei teuren oder großen Sachen möchte mein Mann mitreden.😉
    Natürlich bekommen meine Kinder auch mal Spielzeug das sie sich wünschen aber im allgemeinen versuche ich durch beobachten herauszufinden was interessant wäre und suche dann tolle Sachen selber raus mit denen man lange spielen kann und hoffentlich auch lange das Interesse besteht. Das ist ja manchmal gar nicht so einfach. 😊

    AntwortenLöschen
  18. Cynthia Collart13. Juli 2016 um 11:46

    Für die Spielzeug wahl sind wir beide zuständig und natürlich dürfen sich unserer beiden auch mal selbst was aussuchen
    wenn uns die Auswahl nicht so zusagt weil es zu schnell kaputt gehen würde oder die Verarbeitung schlecht ist :'/ versuchen wir etwas gleiches zu finden das aber von der Verarbeitung besser ist :')

    AntwortenLöschen
  19. Bei uns gibt es von allem was. Toll finde ich Spielzeug, welches sich vielseitig einsetzen und Raum für Phantasie lässt. Auch das Material ist bunt gemischt. Die Ostheimer Figuren sind einfach toll.

    AntwortenLöschen
  20. Irgendwie war auf einmal die Seite weg deswegen versuch ich alles geschriebene nochmal zusammen zubekommen.
    Das ist eine wirklich wundervoll geschriene Geschichte. Dem kleinen Mann wpnschen wir natürliche alles Glpck der Welt zu seinem Ehrentag.
    Bei der Spielzeugwahl hab momentan noch ich die Oberhand aber einfach weil ich mich mehr damit beschäftige als der Mann im Haus. Einig sind wir uns trotzdem Pkastikspielzeug und sachen die grell und wirr leuchten und wohlmöglich dabei noch musik abspielen kommen hier nicht ins Haus. Wichtig ist uns such Schadstofffreies Spielzeug. Leider wird immer noch sehr viel mist verkauft.
    Die Ostheimer Sachen sind klasse selbst als erwachsener standen maria und josef bei mir an Weihnachten auf der wunschliste und somit hat das sammeln für unsere Maus begonnen.
    Achso ich folge bei instagram unter marenweitzel

    AntwortenLöschen
  21. Ihr Lieben,
    bitte knuddelt und drückt das liebe kleine Apfelbäckchen von mir. Ich wünsche Fynn alles Liebe und Gute nachträglich zum Geburtstag. Ich wünsche ihm das er immer so ein fröhliches Kind bleibt das die kleinen und großen Wunder dieser Welt neugierig entdeckt und erforscht. Ich freue mich auch in seinem 3ten Lebensjahr spannende und lustige Geschichten von ihm zu hören.
    Eure Ostheimer Geschichte ist ganz toll und auch ich finde es schön mit anzusehen wie Kinder ihrer Fantasie freien Lauf. Uns geht die Fantasie als Erwachsene leider teilweise verloren........... Für die Spielzeugauswahl bei uns bin ich zuständig. Ich liebe Holzspielzeug, das Material ist einfach schön. Davon haben wir einige und sie werden auch leidenschaftlich bespielt. Trotzdem bleibt es nicht aus das sie bei anderen Kindern oder im Laden andere Spielsachen sehen und sie sich auch gerne wünschen.....und dann bei uns einziehen :) (sofern es vernünftig und nicht gefährlich ist) Manchmal fließen dann auch Tränen wenn sie nicht bekommen was sie gerne möchten.

    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  22. Tja, ohne die Geburt des Apfelbäckchens wäre dieser liebevolle Blog nie geboren, ich möchte also riesig dem kleinen Fynn auf diesem Wege danken. Bei uns war es ein Jahr früher als unser wundervoller kleiner Sohn unser Leben für immer veränderte und uns den Sinn unseres Lebens erst zeigte.
    Auch wir, als Eltern, beschäftigen uns schon mit dem Theme Spielzeug. Die Wahl fällt uns oft nicht leicht, denn den Geschmack zu treffen ist oft nicht so ganz einfach. In den ersten Lebensmonaten haben wir auch sehr viel Wert auf Naturmaterialien gelegt, an erster Stelle natürlich Holz, dann folgte die Lego Duplo Zeit in der auch Plastik bei uns einzog. Dies empfinde ich jedoch nicht schlimm, denn gerade das Stecken, die große Vielfalt und natürlich auch der Spass am Zusammenfügen gefielen unseren Levi sehr. Tja, war der dritte Geburtstag und er bekam viele verschiedene Dinge. Bücher, finde ich einfach so wahnsinnig wichtig und das Vorlesen und Anschauen ist für uns stets ein intensiver besonderer Moment, einen neuen Fahrradhelm, damit nun endlich wieder die Mütze darunter passt, Woodys, er liebt das Malen, Knette und eine Feuerwehr. Wenn ich ihn frage, sagt er immer die Feuerwehr ist das schönste Geschenk, obwohl ich andere Schöner finde. Es ist also echt schierig das Richtige zu finden, aber ich hoffe, dass es von Jahr zu Jahr besser werden wird.
    Da er ein ein eigenes Fenster bei uns in der Wohnstube hat welches er selber dekorieren darf, würde ich sehr gerne an der Verlosung des Ostheimer-Sets teilnehmen. Er liebt es mit den Ostheimer Figuren nicht nur zu spielen sondern sich eigenen kleine Landschaften zu erschaffen.
    Lieben Dank für Eure schöne Verlosung, die ich auch sehr gerne geteilt habe.

    AntwortenLöschen
  23. Für die Geschenkeauswahl bin ich zuständig. Nico ist erst 9 Monate alt und daher treffe ich die Entscheidungen. Mir ist es dabei sehr wichtig, dass die Spielsachen vorrangig aus Holz sind, eine gute Qualität haben, mit viel Liebe und vor allem guten Arbeitsumständen in Europa gefertigt werden, wie z.B. Ostheimer.
    Hab auf FB Freunde markiert. :)
    Liebe Grüße, Katharina Frank

    AntwortenLöschen
  24. Bisher bin ich noch primär zuständig (Kinder sind 4 Monate und bald 4 Jahre), aber der "Große" möchte mehr und mehr mitbestimmen - darf er auch :-).
    Folge auf FB unter meinem Namen (K. Rauschning(

    AntwortenLöschen
  25. Das Spielzeug suche hauptsächlich ich aus. Ich glaub wir Mamas können es am Besten. Ostheimer lieben wir sehr und haben auch das Bauernhaus...

    AntwortenLöschen
  26. Ganz genau kann ich es nicht sagen, aber ich denke schon, dass die Spielzeugauswahl hauptsächlich bei mir lag, weil sich zum Glück die Großeltern und andere Verwandte großteils an die von mir ausgesuchten "Wunschlisten" hielten und meine Kinder im Waldorfkindergarten auch nur das von mir so geschätzte Holz- und Naturspielzeug zur Verfügung hatten. Zwischendurch hatten dann alle eine "coole" Plastik- und Computerphase, aber jetzt, nach der Geburt meiner ersten Enkeltochter, merke ich, dass alle meine Kinder ein gutes Gefühl für wertvolle Spielsachen haben, das freut mich sehr!
    Ostheimer Tiere und Figuren haben wir schon techt viele, lange bespielt und leicht abgenutzt und verfärbt, aber noch immer wunderschön und jetzt in der nächsten Generation schon wieder sehr geliebt. Ich mache gerne beim Gewinnspiel mit, das Diorama und die Bäuerin haben wir nämlich noch nicht und auch die Tiere würden unseren Bestand gut ergänzen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  27. Unser Sohn ist noch zu klein um beim Spielzeug mitzureden. Bisher habe hauptsächlich ich ausgesucht, was auf die Wunschliste kommt, aber ich kann mir vorstellen, dass sich das noch ändern wird.
    Ich folge Euch auf Facebook.

    AntwortenLöschen
  28. Liebes Apfelbäckchen! ❤️lichen Glückwunsch auch von uns!
    Je älter die Kinder werden, je größer ihr Aktionsradius wird, je mehr sie mit anderen Kindern in Kontakt kommen, desto häufiger haben Sie eigene Spielzeugvorstellungen und Wünsche. Mal gefällt's den Großen, mal nicht! Die Kunst des Kompromisses beherrschen wir noch nicht immer, aber immer öfter, manchmal macht uns die Patentante auch einen Strich durch die Rechnung, im Großen und Ganzen werden wir uns aber fast immer einig und im Spielzimmer findet sich eine "gute Mischung"!
    Viele Grüße
    Anja Möllers

    AntwortenLöschen
  29. Annette Wehrmann16. Juli 2016 um 14:53

    Ich treffe gerne eine Vorauswahl und dann beratschlagen wir gemeinsam 😀
    Uns ist natürliches und pädagogisch wertvolles Spielzeug wichtig !
    Noch ist das mit 2 Jahren leicht umsetzbar , die Zeit wo sie genaue Vorstellungen hat wird noch kommen und dann werden wir Kompromisse suchen 😉

    AntwortenLöschen
  30. Nicole Zellmeier16. Juli 2016 um 20:40

    Oh wie schön 😊 Wir würden uns sehr freuen... Da unsere Maus noch so klein ist übernimmt die Mama die Wahl der Spielzeuge. Wobei ich mir auch vorstellen kann zu versuchen ihr etwas auszureden, wenn sie älter ist...

    AntwortenLöschen
  31. All eure Beiträge sind immer so wundervoll!
    Noch suche ich natürlich die Spielsachen aus, mein Sohn ist erst sechs Monate :) Das Auge spielt bei mir
    auch immer mit. Das nutze ich aus, bevor dann mal
    die weniger hübschen Sachen von meinem Sohn ausgesucht werden :)
    Auf jeden Fall wäre das Ostheimer Set etwas, was "uns" sehr gut gefallen würde :)

    AntwortenLöschen
  32. Liebes Apfelbäckchen, zu Deinem Geburtstag möchten auch wir Dir gratulieren. Viel Freude und Spaß auf Deinem weiteren Lebensweg wünschen wir Dir. Und weißt Du, wer bei uns die Spielsachen aussuchen darf?
    Das machen wir zusammen. Wenn es ein nutzloses Spielzeug ist, dann erkläre ich es und meistens gibt es ein Einlenken. Aber auch ich werde ab und zu schwach und gebe nach. Aber das ist recht selten. LG Silva N.und Rasselbande / Folge auf FB und Insta

    AntwortenLöschen
  33. Ich richte mich bei meinen Neffen danach was ich selber schön finde. Bisher kamen die Sachen auch immer gut an. Auf FB folge ich als Sascha KaPunkt und habe dort auch geteilt. Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!