Room-Tour

laterne

DIY

♥ SOMMERGENUSS: GRIESS-AUFLAUF MIT JOHANNISBEEREN ♥

Hallo, Ihr Lieben,

die schöne Beerenzeit geniessen wir hier alle in vollen Zügen und auch das Apfelbäckchen, das ja Obst in allen Variationen bislang verschmähte, entdeckt gerade die süßen und sauren Köstlichkeiten für sich.


Bis auf einen Johannisbeerstrauch, den wir extra für unser kleines Leckermäulchen behangen ließen, haben wir neben dem Marmelade kochen auch fleißig gebacken.


Zum Beispiel lieben wir warmen Grießauflauf über Alles und besonders mit Johannisbeeren  ist er eine ganz besondere Köstlichkeit, die wir ja nicht sooft im Jahr geniessen können.


Ihr benötigt dazu folgende Zutaten:

100 ml Milch
etwas Salz
60g Margarine oder Butter
500g Magerquark 
75 g Grieß
4 Eier
80g Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillin oder etwas Zitronenschale
 etwa 500g rote Johannisbeeren (gewaschen und etwas gezuckert)


Die Milch, Salz und die Butter o. Margarine aufkochen. Dann langsam den Grieß unter Rühren einrieseln lassen und unter weiterem Rühren so lange weiter rühren, bis die Masse gebunden ist.
Dann den Topf vom Herd nehmen.
Die Eier trennen und das Eiweis steif schlagen.
Eigelb, Zucker und Vanillin o. Zitronenschale gut vermixen ( dass alles schön schaumig ist)
Jetzt die etwas abgekühlte Griessmasse und den Quark unter die Zucker-Ei-Mischung heben und den Eischnee vorsichtig hinzufügen.
In eine gefettete Auflaufform wird die gesamte Masse eingefüllt  und obendrauf die Johannisbeeren verteilt ( sie sinken beim Backen ein)

Dann bei etwa 175°C Ober/ Unterhitze etwa eine Stunde backen lassen und etwa 15 Minuten mit etwas geöffneter Herdklappe stehen lassen.

Und schon ist der leckere Auflauf fertig.

Ihr könnt natürlich zu den verschiedenen Jahreszeiten die entsprechenden Früchte verwenden. Ganz lecker sind zum Beispiel auch Sauerkirschen oder Pflaumen. ♥

Viel Spaß beim Nachbacken und Guten Appetit!

Eure Andrea

Kommentare

  1. Wow, wirklich 5.000 g Johannisbeeren? :-O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje... Da hat sich das Fehlerteufelchen eingeschlichen :o
      Es sollen natürlich nur 500g sein :D

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Danke für das Rezept. Heute ausprobiert und es ist echt lecker. Hab eine Ecke mal mit Mangos belegt, auch sehr lecker :) wird im Herbst noch mal mit Pflaumen probiert.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, das Rezept stimmt doch nicht, 100ml Milch sind doch viel zu wenig?
    Bitte überprüft das Rezept noch mal, vielen Dank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das ist so richtig. Ohne Quark müsste die Milchmenge variiert werden, das schon. Aber wir backen in schon immer so. LG

      Löschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!