Room-Tour

laterne

DIY

♥ NACHHALTIGE GEDANKEN ZUM BABYSACHEN-KAUF ♥

Hallöchen, Ihr Lieben,

wie Ihr ja bereits schon von uns desöfteren lesen konntet, sind wir in der gesamten Familie über die letzten Jahre hinweg, begeisterte eBayKleinanzeigen-Nutzer geworden.
Anfangs hatte ich mich zugegebenermaßen wirklich schwer getan, über diesen Kleinanzeigenmarkt zu shoppen.Weil ich mich dafür nicht zwingend in Bewegung setzen wollte, um bestimmte Dinge zu kaufen.
Aber das ist schon lange Geschichte.



Das Ersteigern von Dingen, wurde mir nämlich als frische Mama einfach zu viel und schaute mich deshalb immer wieder gerne bei eBayKleinanzeigen um.
Zum Beispiel bei den Kinderzimmermöbeln hatte ich meine speziellen Vorstellungen. Denn genau die Möbel, die ich partout für das Apfelbäckchen haben wollte, waren im Handel nicht mehr erhältlich.

So fing es also an. Und ich steckte auch Julia und meinen "Schwiegersohn" an. Julia benötigte nämlich Möbel für ihre erste Wohnung und wurde fündig. Auch mein lieber "Schwiegersohn" begann plötzlich Gefallen am Verkaufen über eBayKleinanzeigen zu finden.
Als langjähriger Ebay-Verkäufer, lobte er sich immer mehr eBayKleinanzeigen und wickelt seine kompletten Verkäufe nur noch hier ab.
Seine Argumente, die ihn dazu bewegten, decken sich mit einer neuen Studie, die ich gerade über eBayKleinanzeigen gelesen habe.


Man kann wirklich unglaublich sparen, wenn man z.B. wie ich, gebrauchte Babyartikel kauft. Laut Studie spart man beim Kauf gebrauchter Sachen über 50%. In meinem Fall waren es oft sogar über 70%. Unseren Kinderwagen zum Beispiel habe fast nagelneu und mit jeder Menge Zubehör gekauft. Neu hätte er mir über 1200 Euro gekostet. Ich habe mein "Wunschmodell" für 250 Euro bekommen. Und ich hatte obendrein auch noch einen sehr herzlichen Kontakt, den ich immer noch pflege. Natürlich hat man hin und wieder einige Fahrtkosten, wenn man, wie ich, in der "Pampa" wohnt, aber auch das rechnet trotzdem sich alle Male, denn die Entfernung kann ich mir ja selbst auferlegen und dann entscheiden.


Nachdem ich also mehr Käufer, als Verkäufer war und mir das geschäftige Treiben meiner Kinder, bzw. Schwiegerkinder auf eBayKleinanzeigen betrachtete, wurde mir auch endlich klar, dass mein letzter Nachwuchs, also mein Apfelbäckchen, wirklich mein letztes Kind sei.
Warum zum Geier, hortete ich all seine Dinge zu meterhohe Berge auf?
Wohlgemerkt - ich habe nicht einmal einen Keller!

Auch wenn ich, seit ich in dieser Wohnung lebe, als "Platz-Optimirerin" schlechthin bei meinen Kindern gelte, gingen auch mir die Möglichkeiten aus, Ungebrauchtes noch irgendwo unterzubekommen.


Ich habe also im vergangenen Sommer alle Babysachen, mit wenigen Ausnahmen, zusammengetragen und restlos verkauft! Ohne einen Schritt dafür vor die Tür machen zu müssen und ohne dafür Verkaufprovisionen an das jeweilige Verkaufsportal zu leisten.

Binnen ein paar Tagen war alles weg!!
Niemals hätte ich damit gerechnet, eine so stolze Summe zusammen zu bekommen.
Von diesem Geld durfte sich Julia ihr neues Auto kaufen. Es ist zwar nur ein Kleinwagen und nicht mehr der Allerjüngste, aber er keine 10 Jahre alt, ist tipptopp gepflegt und lächelte uns ebenfalls von einer Seiten auf eBayKleinazeigen entgegen.

So schließt sich der Kreis. Und ich habe wieder jede Menge Platz in meiner Wohnung! Ihr glaubt garnicht, wie befreiend das sein kann!
Ich habe Euch ja schon einmal davon berichtet, dass ich mich sehr schwer tue, mich von Dingen zu trennen. Man weiß ja nie.
Dass das "Man weiß ja nie" eher selten eintritt, ist auch mir mittlerweile klargeworden. Und das mit einem angenehmen Nebeneffekt.

Und soll ich Euch verraten, was mir an dem ganzen Verkaufsportal am Allerbesten gefällt?
Dass es absolut nachhaltig ist!

Besonders, wenn wir für uns und unsere Kinder schon nachhaltig und bedacht eingekauft haben und diese Sachen wieder verkaufen, helfen wir uns Allen für eine bessere und gesündere Zukunft!

WEGWERFGESELLSCHAFT ADE!

Wenn Ihr zum Thema eBayKleinanzeigen außerdem noch nach einem frischen und inspirierenden  Blog sucht, kann ich Euch den Blog von eBayKleinanzeigen übrigens sehr ans Herz legen. Dieser Blog ist ein wirklich kreativer und interessanter Ideen-Pool. Schaut mal rein. Es lohnt sich!

Liebe Grüße und einen tollen Tag!

1 Kommentar

  1. Hallo, ich verkaufe auch gerne Sachen bei ebay Kleinanziegen. Ich finde nur die Mentalität der potenziellen Käufer furchtbar. man bietet die Sachen ja schon stark reduziert an, manchmal auch Sachen, die kaum getragen wurden und dann wird noch ewig verhandelt. man möchte manchmal meinen die Leute möchten die Sachen kostenlos zugeschickt bekommen. Das ärgert mich manchmal tierisch. Und einige andere Mamas, die ich kennen, auch. Liebe Grüße Claudia

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!