Room-Tour

laterne

DIY

DIY- TIPP: "ICH GEH' MIT MEINER LATERNE" - LATERNEN ZUM MARTINSFEST

Hallo, Ihr Lieben,

die Laternenzeit beginnt gerade wieder und wer noch eine schnell umzusetzende Idee für Laternen benötigt, der darf gerne hier bleiben und einmal schauen.
Aus den verschiedensten Materialien, können so auf schnelle und einfache Weise Laternen entstehen, die Ihr sogar zusammen mit Euren Kindern basteln könnt.





Die erste Variante ist zweifelsohne die Einfachste, zu der Ihr nicht viele Hilfsmittel benötigt. Lediglich ein bisschen Kleber und eine Schere sind vonnöten, wenn Ihr Euch für die wunderschönen Laternenmodelle von Folia entscheidet. Denn in den Bastelpackungen ist alles fertig gestanzt und kann sofort verarbeitet werden.
Eine sehr ausführliche Beschreibung in Bildern, die der Packung beiliegt, sie hilft Euch beim richtigen Zusammensetzen und ein Laternenstab ist ebenfalls schon in der Packung enthalten.
Eine ganz wunderbare Sache, wenn Euch die Muße und die Zeit fehlt, eine eigene Laterne zu kreieren, aber keine Fertig-Laterne laufen möchtet.
Hier könnt Ihr sie erhalten: KLICK!*






Für unsere Blätterlaterne benötigten wir aber auch nur wenige Materialien.:




1 Käseschachtel
Blätter
Transparentpapier
Wasserfarbe 
Kleber
(evtl eine Lackrolle, falls vorhanden) 
Kupferdraht


Messt mit einem Maßband den Umfang der Käseschachtel aus und rechnet eine kleine Klebefläche von etwa einem Zentimeter dazu.

Diese Länge übertragt Ihr auf das Transparentpapier und nehmt eine Höhe Eurer Wahl. Bedenkt aber, dass oben und unten ein Teil des Transparentpapiers in den Schachtelteilen, bzw. -rändern verschwindet. 



Die Blätter werden anschließend mit Farbe bepinselt und auf die gewünschte Stelle des Transparentpapiers gesetzt. Denkt aber auch an den Rand, der oben, sowie unten frei bleiben sollte. Ihr könnt die blätter mithilfe einer Lackrolle fest andrücken, das geht aber natrlich auch mit den Händen.
( Ihr könnt zum noch schöneren Drucken auch Ölfarben verwenden, diese kommen noch intensiver und stärker zum Ausdruck. Wir haben uns für die Kindervariante mit den Wasserfarben entschieden)  



Lasst die Farbe gut eintrocknen.
Das Transparentpapier könnt ihr gegebenfalls noch ein bisschen nachpressen, wenn es sich wellen sollte. Das macht Ihr am Besten unter dicken Büchern.
Anschließend klebt Ihr die Transparentfolie zusammen.
Leimt die Seitenflächen der Schachtelteile innen ein und klebt die Folie darin fest.
Zum Schluß zieht Ihr noch Draht als Halterung für den Laternenstab ein.
Da wir bei Kindern mehr auf elektrische Laternenstäbe stehen, verwenden wir keinen extra Kerzenhalter.



Unser drittes Modell "Heißluftballon" geht ebenso schnell zu bauen und benötigt nur ein wenig Trocknungszeit.

Ihr benötigt:

1 Luftballon
Faserseide, z.B. von Folia
Draht
Tapetenkleister oder Art Potch ( Dekokleber)
1 kleine Schachtel für den Ballonkorb ( z.B. Schachtel von Stapelchips)
Washitape


Blast einen Luftballon bis zur gewünschten Größe auf und verknotet ihn gut. Setzt ihn auf einen Untersatz ( Glas, Becher, etc.), sodass Ihr gut von allen Seiten an ihm arbeiten könnt.
Kleistert den Ballon gut mit Leim ein.
Die Faserseide lässt sich super reißen und so könnt Ihr schnell Stück für Stück davon abreißen und auf dem Kleisterball verteilen.
Kleistert über die erhaltene Schicht noch einmal drüber und legt noch eine weitere Schicht Faserseide darauf. Das Ganze macht Ihr drei bis vier Mal und streicht über dir letzte Schicht Faserseide noch einmal Leim. Wir haben als letzte Schicht noch ein paar Längstreifen Faserseide in einer anderen Farbe mit angeleimt. Habt Ihr weitere Farben Faserseide zur Hand, könnt Ihr den Ballon natürlich auch noch viel bunter gestalten.
Stellt den Ballon zum Trocknen auf die Heizung.




Ist alles gut ausgehärtet, könnt Ihr den Ballon in der entstandenen Kugel platzen  lassen und den oberen Rand sauber ausschneiden.
Zieht Draht oder Fäden für den Ballonkorb am unteren Ende des Ballons ein. Wir haben zwei diagonal verlaufene Drähte mit einer Nadel durchgezogen. 



Für das Körbchen oder die Gondel haben wir eine Stapelchips-Packung zurechtgeschnitten und mit Washitape umklebt.
Die Drahtenden vom Ballon wurden nun auf die gleiche Länge gezogen und daran befestigt.
Nun müsst Ihr nur einen Draht zur Halterung des Laternenstabes an der oberen Öffnung einziehen. Und schon seid Ihr fertig! 







Ganz blitzschnell zu basteln, ist unsere nächste Laterne aus echten Blättern.


Dazu braucht Ihr lediglich ein paar Herbstblätter, eine PET-Flache, etwas Art Potch (Serviettenlack, bzw.Dekokleber), sowie Draht oder Band nach Wahl.

Die Flasche dürft Ihr "köpfen" und das Unterteil verwenden.
Dieses streicht ihr mit dem Kleber ein und legt die Blätter Eurer Wahl rund um die Flasche. Hier eignen sich frische Blätter besser, als die von uns verwendeten getrockneten Blätter.
Lasst alles etwas anziehen und streicht eine weitere Schicht Kleber darüber. Lasst alles gut trocknen und fest werden.
Dann zieht Ihr ein Draht für den Laternenstab ein und umwickelt, ganz nach Eurem Geschmack, Draht oder Band um die Laterne.
Und schwupps ist auch die nächste Laterne fertig.


Eine tolle Idee ist auch eine Laterne aus Eisstäbchen, die Ihr in Haushaltsabteilungen, Batselgeschäften etc. , z.B von Folia ( 500 Stück-Packung) bekommen könnt.

Diese Laterne könnt Ihr im Übrigen anschließend auch als Deko-Windlicht weiterverwenden.
Legt die Stäbchen ( ca. 150 Stück) im Quadrat aufeinander und verklebt die einzelnen Schichten an den Ecken.
Dann verknotet Ihr nur noch einen Draht als Stabaufhängung und klebt einen Boden aus Sperrholz oder fester Pappe in der Form des Quadrates unten an.
Ihr könnt den Boden auch offen lassen, wenn Ihr einen elektrischen Laternenstab benutzt.


Wenn Euch unsere Ideen für kinderleichte Laternen gefallen haben, dann lasst es uns gerne wissen!
Wir würden uns sehr freuen.

Habt einen schönen Tag! 



Einige Materialien wurden uns kostenfrei von Folia zur Verfügung gestellt.
*affiliate link

1 Kommentar

  1. Toller Blog und wunderschöne Sachen. Die Laternen sind echt gelungen! Das wären tolle Sachen für Dawanda und Crazypatterns. Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg mit dem Blog!!! Und wer selber einen Blog hat, aber keine Zeit und Lust für SEO-Suchmaschinenoptimierung, der ist bei mir richtig. https://goo.gl/Ry3PUO

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!