"Ich wollte nur, dass Du noch weißt.. Nie verschickte Briefe" - Emily Trunko's Buch zum Blog - Apfelbäckchen Familienblog

"Ich wollte nur, dass Du noch weißt.. Nie verschickte Briefe" - Emily Trunko's Buch zum Blog

Hallo, Ihr Lieben, 

manchmal trennen sich in unserem Leben Wege - manchmal bewusst und manchmal einfach so - ganz ohne Grund. Manche Wege gehen wir noch immer gemeinsam und je nachdem, ob wir getrennte oder gemeinsame Wege gehen, bleiben auch manchmal Worte ungesagt. Oft trauen wir uns nicht, sie endlich auszusprechen oder wir hatten nie die Gelegeheit bekommen, sie Jemanden noch zu sagen, bevor derjenige aus unserem Leben verschwunden ist. Vielleicht haben wir die Worte sogar auf Papier gebracht, uns aber nie getraut, den Brief jemals abzuschicken.



Als Emily Trunko ihren Tumblr-Blog "Dear My Blank" vor 2 Jahren im Alter von 15 Jahren erstellte, indem sie anonyme Einsendungen genau solcher unversandter Briefe postete, ahnte sie nicht, welche Dimension das Ganze annehmen würde. Tausende Briefe ungesagter Nachrichten erreichten sie und es entstand ein Cyber-Sammelsurium voller Sorgen, Herzschmerz, Hoffnung und neuer Liebe. 

Ein Auszug an Briefen, die auf ihrem, zu einer großen Community herangewachsenen, Tumblr-Blog veröffentlicht wurden, hat Emily Trunko in einem Buch zusammengefasst, welches nun druckfrisch auch bei uns im Loewe-Verlag erschienen ist

"Ich wollte nur, dass Du noch weißt.." 

Dieses Buch steckt voller Emotionen: herzzerreißende Liebesbriefe, unglaublich traurige Abschiedszeilen und Worte voller Hoffnung oder auch Briefe an das eigene Ich - all die Texte berühren zutiefst und lassen uns sehr wohl erkennen, dass wir mit vielen Problemen und Emotionen in uns nicht alleine sind. In vielen der Texte können wir uns sogar wiederfinden, blicken in uns hinein und erkennen, dass nichts so fremd und weit weg scheint, wie es auf den ersten Blick der fremden Briefe aussah. 

Unterteilt ist ist das Buch in Kategorien: Liebes Ich, Liebe Welt, Herzschmerz, u.s.w.
Die lockere Ausmachung finden wir auch gelungen, auch wenn oft traurige Inhalte zu lesen sind. Sie vermittelt durch das farbige Hand-Lettering Hoffnung und Mut, seine eigenen Briefe vielleicht doch noch an eine bestimmte Person abzuschicken.


So wirkt jede Seite für sich selbst und lässt Gelesenes erst einmal wirken. Es wäre auch schade gewesen, die Briefe in einem anderen - normalen Text-Stil -zu veröffentlichen, den man hintereinander wegließt. Hier liest man wirklich Brief für Brief.

Liebe Sally, Du bist nicht mehr hier und ich will auch nicht mehr hier sein. Aber ich weiß, wenn ich fort bin, wird keiner die Blumen gießen, die ich an dein Grab gepflanzt habe. Irgendwie fühlt es sich an, als wäre alles nur meine Schuld, und ich vermisse Dich so sehr, dass es wehtut. Mit all meiner Liebe H. 


"Liebe Mom - Danke, dass du alles warst, was ich je gebraucht habe, selbst wenn ich es dir übel genommen habe.Jetzt, da ich selbst schwanger bin, begreife ich erst, wie weit man gehen würde für diese tiefe, instinktive Liebe, die wir für unsere Kleinen empfinden.Heute sind wir die besten Freundinnen und dafür bin ich dankbar. Aber ich hoffe, du vergibst mir all das Geschrei, Geheule und die "Ich hasse dich"s, weil ich sie nie ernst gemeint habe und am liebsten zurücknehmen würde.Du bist die Beste. Ich weiß nicht, was ich ohne dich anfangen soll. Manchmal weine ich nachts, wenn ich daran denke, wie ein Tag ohne dich aussähe. Ich kann mir ein Leben ohne dich nicht vorstellen.XoxoC"
Am Ende des Buches lädt Emily sogar ein, seine eigenen, anonymen Briefe einzusenden, sollte man sich nicht trauen, den Mut zu fassen, dem wahren Empfänger eine Nachricht zuzuschicken. 
Wie befreiend es sein kann, die ungesagten Worte endlich auszusprechen und loszuwerden, in unserer heutigen Zeit, eben auch mithilfe des anonymen Internets, spricht für sich und zeigt sich in der Beliebtheit der entstandenen Community des Blogs  "Dear my Blank" 
Es ist wirklich beeindruckend, wie es gelungen ist, eine so derart große Community zu erschaffen, in der Menschen, die sich nicht kennen und vielleicht niemals in ihrem Leben kennenlernen werden, mit ihren Briefen Ängste zu teilen oder sich mit Rat und Tat zur Seite zu stehen! Ohne lächerlich gemacht zu werden, zu kränken oder zu beleidigen. 
Liest man die vielen Briefe, die im Buch abgedruckt sind, versteht man, warum.




Dieses beeindruckende, herzergreifende und Mut machende Buch können wir Euch nur allerwärmstens ans Herz legen! 

"Ich wollte nur, dass du noch weißt ...Nie verschickte Briefe"
Lisa Congdon
ab 14 Jahren, 1. Auflage 2017 
192 Seiten,
ISBN 978-3-7855-8608-2
Hardcover 
14,95 € (D)
Wir freuen uns,  ein Exemplar des Buches auch an Euch verlossen zu dürfen: 

Hinterlasst uns gerne hier oder unter dem dazugehörigen Beitrag auf unserer Facebook-Seite einen lieben Kommentar, wenn Ihr das Buch  gewinnen möchtet. 

* Seid Leser unserer Facebook-Seite APFELBÄCKCHEN , Follower bei twitter oder Instagram ( teilt uns bitte dann im Kommentar Euren Namen mit, unter dem Ihr folgt ) Gerne dürft Ihr uns auch ein Herzchen bei Brigitte MOM schenken! ♥♥♥


* Gebt dem Gewinnspiel auf Facebook, wenn Ihr dort teilnehmt Eurer Like. Wenn Ihr Freunde zu diesem Gewinnspiel einladen mögt und auch das Gewinnspiel teilen möchtet, würde es uns sehr freuen und wir schenken Euch dafür gerne Extra-Lose.

(Auch dieses Mal gibt es JE EIN EXTRA-LOS PRO MARKIERTEM FREUND & TEILUNG)

* Dieses Gewinnspiel beginnt jetzt und endet am Mittwoch, d. 22. Februar 2017 um 20.00 Uhr

* Der Gewinner wird anschließend auf unserer Gewinnerliste hier auf der Seite namentlich bekanntgegeben.

Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

*Gewinnspielteilnahme ab 18 Jahren!

* Verantwortlich für dieses Gewinnspiel ist der Betreiber dieser Seite, lt. Impressum

Wir drücken Euch die Daumen!
Alles Liebe
Eure 



Kommentare

  1. Sandra Grasmüller15. Februar 2017 um 18:44

    Vielen lieben Dank für diese schöne Buchvorstellung !Ich bin sehr berührt, denn ich habe selbst eine Schublade voller nicht abgeschickter Briefe.Ich würde das zauberhafte Buch sehr gerne hier gewinnen :-) * smile! ! !

    AntwortenLöschen
  2. Habe das tolle Buch schon in der Buchhandlung gesehen und würde es sehr gerne gewinnen! <3

    AntwortenLöschen
  3. Mein Herz 592 für euch ❤

    Wie viele Briefe habe ich nicht abgesendet...
    Manchmal war es bestimmt besser 😉
    Würde mich sehr freuen es zu lesen.
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch klingt interessant. Ich würde mich sehr darüber freuen.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  5. Ganz ehrlich. Ich habe gerade bei eurem Blogeintrag geweint. Ich habe immer noch Tränen in den Augen während ich schreibe. Ein wundervolles Buch und ich würde mich ganz ehrlich im tiefsten meines Herzens soo darüber freuen. xoxo Susann

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gerührt! wer hat nicht selbst auch jede Menge solcher nicht abgeschickter Briefe in der Schublade oder wenigstens im Kopf :-)
    Schöne Idee!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja einfach nur goldig!

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe im vorletzten Jahr haben eine sogenannte Schatzkiste geöffnet... 17 Jahre Erinnerungen. Gute und weniger gute, mit Bildern, Geschichten, Lachen und Weinen. Die Menschen, die ich noch ausfindig machen konnte, habe ich mit Post überrascht. Manchmal per Mail, manchmal per Brief. Manche haben sich gefreut, andere weniger. Was mich besonders drauf, dass meine Nachrichten für zwei Menschen zu spät kamen. Einen davon hätte ich gerne gesagt, warum ich nicht den Mut für mehr hatte. Ich würde dieses Buch als Bestärkung und Lektion sehen. Wenn wir uns nicht wieder bekommen, dann ist es Zeit.

    AntwortenLöschen
  9. oh das ist ja ein wirklich wunderschönes buch! ganz toll. ich finde auch, dass man diese briefe immer schreiben sollte. selbst wenn man sie vielleicht nicht abschicken will oder kann. ich hab so einen brief an meine ehemals beste freundin geschrieben und es war für mich sehr wichtig, um damit abzuschließen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ihr Lieben, schon bei den ersten Zeilen die ich hier gelesen habe stiegen mir die Tränen in die Augen. Ich denke in diesem Buch steckt viel Herz und vorallem tiefe Gefühle.
    Istagram: Angy2590
    Facebook: Angela Matull

    Liebe Grüße Angela Matull

    AntwortenLöschen

♥ SCHAU GERNE AUCH MAL HIER: ♥

FRÜHLING AUF DEM OSTHEIMER BAUERHOF

’ ’ Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart. ‘‘ ...

SCHÖNES AUS DEM BÜCHERREGAL