Room-Tour

laterne

DIY

Upcycling-Tipp: Frühlingshafte Blumenkörbe

Hallo, Ihr Lieben, 

der Frühling ist da und an jeder Ecke strahlen uns schon die bunten Frühblüher an. Herrlich - nicht wahr? Vielleicht habt Ihr ja auch schon den einen oder anderen blühenden Farbkleks zu Euch nach Hause geholt. Und wenn Ihr vielleicht dann auch noch beim Frühjahrsputz seid und Euch Schachteln, Dosen oder Kartons vom letzten Weihnachtsfest in die Hände fallen, die Ihr eigentlich wegwerfen wolltet, dann haltet Euch damit unbedingt noch zurück, denn ich habe eine tolle Bastelidee für Euch.



Ich habe nämlich aus ganz wenigen Materialien Pflanztöpfe gebastelt und darin die verschiedensten Frühblüher eingesetzt.
Eigentlich benötigt Ihr nur alte Kartons oder Dosen, Paketschnur und/ oder Eisstäbchen und doppelseitiges Klebeband. Ihr könnt anstelle des Klebebandes auch Bastelkleber oder Heißkleber benutzen. 

Wenn Ihr auch noch Washi-Tape und etwas Seidenpapier in tollen Farben habt ( habt Ihr bei vielen Paket-Sendungen mit dabei), dann könnt Ihr Euch diese Materialien auch zurechtlegen.


Als Erstes zeige ich Euch meine Blumen-Schalen, die ich mit Paketschnur aufgehübscht habe. Dafür habe ich das doppelte Klebeband rund um den Karton, bzw. Dose oder was Ihr gerne upcyclen wollt, geklebt. Aber ich habe nicht gleich alles mit Band umwickelt, sondern immer nur Lage für Lage. Sonst würde man zu oft selbst kleben bleiben und die Klebewirkung eventuell nachlassen. 
Und dann wird gewickelt. Und zwar wird die Schnur ganz eng aneinander und fest Reihe für Reihe um das Gefäß gewickelt. Ist das Klebeband mit Schnur bedeckt, kommt eine weitere Lage Klebeband dazu und es wird weitergewickelt bis das gesamte Gefäß mit Schnur bedeckt ist. Drückt beim Wickeln die Schnur schön an. 


Theoretisch ist man nun schon fertig. Aber ich wollte noch einen hübschen Farbakzent setzen und habe mir aus Seidenpapier, welches ich in breite Streifen geschnitten habe, eine Kordel gedreht. 



Diese habe ich als Abschluss noch um meine Pflanzgefäße gewickelt. Das könnt Ihr auch schon zu Beginn machen - ich hatte erst später den Einfall gehabt und deshalb die Papierkordel erst obendrüber gesetzt. 
Im Inneren des umwickelten Kartons, habe ich einen Frischhaltebeutel eingeklebt, um die Feuchtigkeit der Pflanzen sicher zu halten. Bei der runden Dose ( rechts) brauchte ich nichts weiter machen und konnte die Pflanze gleich so einsetzen. 


Die so entstandenen Gefäße eignen sich auch gut als Stifteköcher und auch flache Kartons können auf diese Weise zu tolle Utensilos upgecyclet ( oder geupcyclet? ) werden. 

Auf ähnliche Weise habe ich auch gleich noch weitere Pflanzkörbe gebastelt, die (wie sollte es bei mir auch anders sein) aus Eisstielen bestehen. 


Einen alten Schuhkarton und eine Keksdose habe ich komplett mit doppelseitigem Klebeband umwickelt und hochkant Eisstiel an Eisstiel geklebt. Das könnt Ihr, wie oben schon erwähnt, auch gerne mit Kleber Eurer Wahl machen.




Mit Paketschnur habe ich alles noch einige Male umwickelt und fest verknotet.
Als Farbakzent habe ich auch noch Washi-Tape um die Pflanzschale geklebt und mit Acrylfarbe noch einige Pünktchen als Deko aufgemalt.

 Und schon ist aus alten Dingen wieder etwas Schönes entstanden. ♥ Vielleicht habt Ihr ja Lust, diesen Upcycling-Tipp zusammen mit Euren Kindern umzusetzen?


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln!

Eure Andrea

1 Kommentar

  1. Hey ihr lieben, wir haben zwar keinen Frühling aber die Idee werde ich mir merken. Ich war eigentlich auf der Suche nach Sternen die ich aus Eisstielen basteln kann, da ich noch Unmengen davon hier habe. Aber der Blumentopf ist eine tolle Idee für unsere kleine :) LG Desiree

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!