In die Töpfe geschaut! - Macht mit beim 11. Play-Doh Kindergartenpreis 2017! - Apfelbäckchen Familienblog

In die Töpfe geschaut! - Macht mit beim 11. Play-Doh Kindergartenpreis 2017!

Anzeige 

Hallo Ihr Lieben, 

Kneten macht Spaß! Das weiß ja so ziemlich jedes Kind! Und deshalb darf auch in diesem Jahr wieder fleißig losgeknetet werden. Denn endlich ist es wieder soweit und Ihr könnt Euch für den diesjährigen Play-Doh- KIndergartenpreis 2017 für Eure Kinder-Einrichtung bewerben. 



Die Teilnahme an dieser großen Aktion von Play-Doh bringt nicht nur viel Spaß, sondern fördert zudem auch die Kreativität, Feinmotorik und den Teamgeist. Der Play-Doh Kindergartenpreis ist also eine große Chance für Eure Einrichtung, sich durch gemeinsames kreatives Gestalten tolle (Geld-)Preise für die Einrichtung verdienen zu können. 
Und welche Kinder-Einrichtung würde sich denn nicht darüber freuen? 

In diesem Jahr findet die Aktion unter dem Motto "Regionale Köstlichkeiten" statt. 

Zu gewinnen gibt es neben 7 Kilogramm Play-Doh Knete als Projekt-Starthilfe für 80 angemeldete Teilnehmer auch einen ersten Preis, der mit 2000 Euro dotiert ist und im Siegerkindergarten übergeben wird, der zweite und dritte Preis, jeweils 1500 Euro, beziehungsweise 1000 Euro sind ebenfalls tolle Preise, die wohl jede Einrichtung sehr gut gebrauchen kann. Weitere 7 tolle Überraschungspakete stehen für den den 4. bis 10. Platz bereit.


Mit viel Spaß und Kreativität können die Kinder somit zusammen ein tolles Projekt auf die Beine stellen. Ladet Euer Projekt als Foto auf der Website hoch: Klick!  und schon seid Ihr dabei.

Bis zum 31. Juli können sich die Kindergärten mit Ihrer Projektidee anmelden. Alle Teilnehmer werden zugelassen, davon werden 80 ausgelost und erhalten einen Projektzuschuss von ca. 7 Kg Spielknete. 
Ab September startet die Knet-Phase. Bis Mitte Oktober müssen dann die Bilder der Knet-Kreationen eingereicht werden damit die Jury die Gewinner küren kann.

Wir haben natürlich auch schon fleißig gekocht geknetet und zeigen Euch gerne eine beliebte regionale Spezialität aus unserem schönen "Hohen Fläming" ♥


Im Fläming - das ist ein Gebiet, welches in der Eiszeit durch die Gletscher entstanden ist, die bis genau in unsere Region vorgedrungen und zum Halten gekommen sind.  Dadurch entstand eine wunderschöne Hügellandschaft mit vielen kleinen Bächen, Flüssen und Seen. 

Und genau in diesen tummelt sich die "Fläming-Forelle", die eine beliebte Speise bei uns ist. Ob gebraten oder gedünstet, wird sie am Liebsten mit Kartoffeln, Mischgemüse oder im Frühsommer mit frischem "Beelitzer Spargel" gegessen. 




Sieht doch verführerisch aus. Nicht wahr? 

Das Apfelbäckchen hat sie auf jeden Fall genießen wollen. Nur für Spargel hat es noch nichts übrig und sortiert diese Leckerei immer aus. ( auch den aus Play-Doh-Knete) 😁





Und was kommt bei Euch so auf den Tisch? Wir werden ganz interessiert mitverfolgen, was für spannende Ideen umgesetzt werden und freuen uns jetzt schon auf die Siegerehrung.

Wir wünschen Euren Kindergärten, dass sie tolle vordere Plätze erzielen!   ♥

Liebe Grüße


Keine Kommentare

♥ SCHAU GERNE AUCH MAL HIER: ♥

FRÜHLING AUF DEM OSTHEIMER BAUERHOF

’ ’ Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart. ‘‘ ...

SCHÖNES AUS DEM BÜCHERREGAL