Room-Tour

laterne

DIY

Für ein gesundes Raumklima mit dem BALMUDA Rain

Werbung 

Hallo Ihr Lieben, 

der Herbst bringt uns nicht nur bunte Blätter und kühle Temperaturen draußen, sondern mollige Wärme drinnen. Nämlich dann, wenn wir beginnen, die Heizkörper aufzudrehen und es uns so richtig gemütlich machen. Dabei bedenken wir aber meistens nicht, dass mit der Wärme in den Räumen, egal aus welcher Energiequelle, auch der Luftfeuchtigkeitsgehalt sinkt. 
Dass das unsere Möbel, Bilder und Einrichtungsgegenstände überhaupt nicht gerne mögen, merken wir meistens nicht. Fängt es dann aber an, bei uns selbst im Hals zu kratzen, die Haut zu jucken oder wir fühlen uns müde und antriebslos, sind das schon erste Zeichen dafür, dass es viel zu trocken bei uns daheim ist. Viren und Bakterien haben nun die perfekte Umgebung für sich gefunden. 
Alte Hausmittelchen, wie die feuchten Tücher über der Heizung oder Verdunster an den Heizkörpern selbst, helfen da leider nicht wirklich, um den optimalen Feuchtigkeitsgehalt zwischen 40 und 60 % in der Wohnung konstant zu halten. 
Hier sind Luftbefeuchter die ideale Lösung, und besonders solche, die auch gleichzeitig die Luft reinigen. 


Der BALMUDA Rain*, der auch optisch ein sehr ansprechenden Luftbefeuchter und -Luftreiniger ist, gehört seit Kurzem zu unserem Inventar und ich finde, er macht sich hier sogar recht gut und braucht sich nicht verstecken.
Aber mal abgesehen vom stylischen Daherkommen - wichtig ist auch, was in ihm steckt.




Jede Menge! Und vor allem sehr energiesparend!

Der BALMUDA Rain muss aber vor der ersten Inbetriebnahme noch zusammengesetzt werden. Aber das ist aber kinderleicht und soll definitiv nicht abschreckend sein. Die einzelnen Teilen wurden eben nur von Werk aus sehr sicher eingepackt, sodass das Gerät auch heil ankommt. Aber so bekommt man zumindest auch schon einen ersten Einblick auf das Innenleben und kann die Wirkungsweise des BALMUDA Rain auch gleich besser verstehen. 



Der BALMUDA Rain arbeitet mit einem Enzymfilter, der die angesaugte Luft von Staub, Bakterien und Keimen befreit und durch einen weiteren, befeuchteten Filter sauber an den Raum wieder abgibt.
Im BALMUDA Rain nutzt man also das sogenannte Verdunstungsverfahren, welches die Luftfeuchtigkeit konstant halten kann. Dieses natürlichste aller Befeuchtungsverfahren zeichnet sich außerdem durch einen niedrigen Energieverbrauch ( nur 2 W)  aus.



Highlight ist obendrein auch die hervorragende Bedienung. Es gibt keine extra Knöpfe für die Einstellungen, denn der obere Ring dient der vollständigen Bedienung. Das OLED Display ist von oben sichtbar und genau hier hinein wird auch das Wasser gefüllt. Denn einen separaten Wassertank gibt es nicht. Im BALMUDA ist alles im Design versteckt.


Das Einfüllen des Wassers ist also auch kinderleicht, auch wenn es anfangs komisch erscheint, Wasser über das Display zu gießen. Ist der Tank voll, wird dieses im Dispaly angezeigt. Auch wenn der Wasserstand niedlich ist, meldet der Rain automatisch, dass er gerne wieder aufgefüllt werden möchte. Sorgen um Gerüche oder verschleimte Wasserablagerungen an den Oberflächen, wie es bei vielen preisgünstigen Varianten gibt, muss man sich mit dem Rain nicht machen. Eine Silber-Ionen-Patrone verhindert solche unerwünschten Nebeneffekte.


Alle Einstellungen können nun mittels des Ringes durch leichtes Durch das Drehen gelangt man durch die Menüpunkte und durch kurzes klicken können die ausgewählten Programme, bzw. Modi eingestellt werden.



Im Automatikprogramm kann die gewünschte Luftfeuchtigkeit eingestellt werden, die automatisch und konstant eingehalten wird. natürlich kann man das gerät auch komplett manuell einstellen.
Im Display werden desweiteren auch die Helligkeit und die Lautstärke des Gerätes, sowie auch die Stärke der Zirkulation eingestellt werden. Bei Nichtgebrauch wird die Display-Helligkeit auch automatisch um die Hälfte reduziert, was für für die Sparsamkeit des Gerätes spricht.
Auch ist es möglich, einen Timer zu aktivieren, der individuell an die eigenen Bedürfnisse angepasst ist. Wenn man zum Beispiel den ganzen Tag lang außer Haus ist, kann der Rain so eingestellt werden, dass er seine Aktivität erst dann wieder aufnimmt, wenn man nach Hause kommt.



Da der Rain ja auch ein sehr interessantes Gerät für Kinder sein wird, kann eine Kindersicherung aktiviert werden, um ungewünschte Einstellungen zu vermeiden.


Sollten dennoch Kinder etwas unbehutsam mit dem Rain umgehen oder man stößt selbst unsanft dagegen, wird das sofort erkannt und angezeigt. Der Betrieb ist zur Prüfung erst einmal eingestellt.



Der BALMUDA Rain ist also ein rundherum durchdachtes und sehr leise arbeitendes Gerät, dem es an  nichts fehlt. Auch wenn er in der gehobenen Preisklasse ( UVP 499,- €) mitspielt, so ist er eine Investition auf jeden Fall wert. 


Zu kaufen bekommt Ihr den BALMUDA Rain hier: KLICK!
(Derzeit sogar mit einem Preisvorteil von 100 € gegenüber dem Normalpreis)

Nach nur kurzer Zeit war ein deutlicher Unterschied im Wohnraum zu spüren. Die Luft fühlt sich absolut angenehm an und dieTrägheit und Müdigkeit ist auch verschwunden. Wer hätte das geglaubt? Wir sind sehr begeistert.

Wegzudenken ist der BALMUDA Rain aus unserem Leben  nun nicht mehr und wir möchten ihn nicht mehr missen.


Kennt Ihr den Rain von BALMUDA schon? Welche Erfahrungen habt Ihr mit ihm oder anderen Luftbefeuchtern gemacht?



Habt einen wundervollen Tag! 

Eure 

Keine Kommentare

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!