Room-Tour

Kerzen

DIY

Der Eichhorn Holzbaukasten - so gut, wie das Original

Hallo Ihr Lieben, 

das Apfelbäckchen ist im vergangenen Jahr zu einem wahren Baumeister mutiert. Türme, Straßen und Häuser bauen, ist hier gerade sehr angesagt. Um der Kreativität vom Apfelbäckchen noch einen weiteren Kick zu geben, bekam es den Eichhorn Holzbaukasten mit 200 naturbelassenen, identisch großen und länglichen Holzplättchen, bzw. - bausteinen.  
Um es gleich vorweg zu sagen: sie sind den niederländischen Originalen in Form und Größe sehr ähnlich und deshalb haben wir uns auch für diese, etwas preisgünstigere Variante entschieden. 


Die Eichhorn Bausteine besitzen die Maße 118 x 23,5 x 8 mm ( die Original Kapla Steine 117 x 23,4 x 7,8 mm). Wie auch bei den Kapla Steinen entspricht die Form eines jeden Steins dem Raster 15 x 3 x 1, was soviel bedeutet, dass 15 hochkant aneinander gereihte Bausteine auch der Länge eines Steines entspricht. 5 flach nebeneinander gelegte Bausteine ergeben somit ebenfalls die Länge eines Steins.


3 aufeinander gelegte Bausteine sind so hoch, wie ein Stein breit ist.
Nun lässt sich anhand der von Eichhorn angegebenen Maße auch ohne Mathematik-Genie zu sein, erkennen, dass die Angaben nicht ganz auf die gleichen Ergebnisse kommen. Wir hatten aber gerade kein Meßgerät da und konnten dennoch erkennen, dass bei der Herstellung präzise in diesem Verhältnis gearbeitet wurde.
Unterschiedlich ist aber die Materialwahl der Steine, welche bei Eichhorn aus FSC-zertifiziertem Buchenholz bestehen, die Kapla Steine hingegen aus französischem Pinienholz



Die Steine sehen nicht nur hochwertig aus, sondern fühlen sich auch sehr weich und angenehm in den Händen an. Die Längskanten sind handgerecht etwas abgerundet und erlauben ein sicheres Bauen ohne Hilfsmittel oder Verbindungsteile. 
Praktisch sind die 200 Bausteine in einem Eimer verstaut, der platzsparend wieder weggeräumt werden kann. 




Aber was baut man denn mit "nur" einfachen und naturfarbenen Steinen?


Für Kinder ab 3 Jahre steht natürlich das Bauen hoher Türme und Häuser im Vordergrund. Im Laufe der Entwicklung der Kinder kann sich die Kreativität und Beschäftigung mit den Steinen in komplexe Baukunst verwandeln.
Somit bleiben der Fantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt. Es können sowohl Kugelbahnen, Dominobahnen, Kugelbauten, Häuser, Schlösser, Brücken, Türme und... und.. und... errichtet werden.



Das erste, was das Apfelbäckchen aus den Steinen gebaut hat, war eine Straße, welche immer größer und länger wurde und sogar noch Kreuzungen erhielt.



Aber auch die ersten Türme bauten wir gemeinsam und nach und nach entdeckte der kleine Bauherr, wie man die Steine zu einem festeren Konstrukt aufstellen kann.




Je älter die Kinder dann werden, desto feinfühliger werden sie auch im Geschick und können mit viel ruhigerer Hand, als bei Kleinkindern noch der Fall ist, durchdachter und präziser konstruieren.  
Aber alleine die verschiedensten Möglichkeiten des Aufstapelns machen dem Apfelbäckchen so großen Spaß, dass es sich stundenlang mit den Steinen beschäftigen kann. 





Wenn unsere gemeinsam gebauten Bauwerke auch noch etwas windschief sind ( was nicht an der Qualität der Bausteine liegt) : wir haben sie zusammen mit dem Apfelbäckchen gebaut und es ist immer so stolz, so maßgeblich am Entstehen mitwirken zu können.
Es macht natürlich auch noch irre Spaß, die ganze Konstruktion wieder zum Einsturz zu bringen.




Wir sind mit den Eichhorn Bausteinen rundum zufrieden. dennoch haben wir zum Schluss noch einen klitzekleinen Kritikpunkt, der aber nur dann maßgeblich zum Tragen kommt, wenn man sich mit den Steinen in der Profi-Liga aufhalten möchte. Die haptisch wirklich sehr ansprechend und glatt gearbeiteten Buchenholzsteine sind in ihrer Haftigkeit nicht ganz so optimal, wie es vielleicht ein Nadelhölzer sind und sind deshalb auch leicht rutschig aufeinander.
Wie gesagt, es ist ein klitzekleiner Punkt, welcher sich bei den großen und schon deutlich komplexer werdenden Bauwerken vielleicht negativ auswirken könnte. 
Da die Steine aber ohnehin eher für Kinder von 3 bis 9 Jahre gedacht sind, sind sie zum Bauen ideal und stehen der teureren Original-Variante in nichts nach. 


Diesen und viele weitere Spielzeug-Tipps von Eltern für Eltern findet Ihr auf der Seite Toy Fan Club.

Habt einen tollen Tag! 
Eure 



Kommentare

  1. Mein Sohn würde sich riesig über darüber freuen!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab zwei kleine Jungs, da kann man nie genug Bausteine haben!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab zwei kleine Jungs, da kann man nie genug Bausteine haben!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die schöne Vorstellung und die tollen Beispielfotos, das klingt alles sehr gut und ich würde die Bausteine liebend gern für meine 3,5-Jährige gewinnen, denn so ein schönes open end Spielzeug wäre für die nächsten Jahre was :-) Däumchen gedrückt und liebe Grüße, Alexandra mit Julia

    AntwortenLöschen
  5. Wow diese Steine finde ich genial, gerade weil sie alle identisch sind. Und ihr habt wirklich tolle Bauwerke erstellt. Meine Tochter würde sich darüber riesig freuen. Da versuchen wir unser Glück und hüpfen in den Lostopf.
    Alle Facebook Seiten der Beteiligten sind mit einem Daumen versehen :)
    Liebe Grüße Mary Lou

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!