Room-Tour

laterne

DIY

Ossoami - Die robustesten Jeans für die ganze Familie

Hallo Ihr Lieben, 

mal ganz ehrlich: Wie oft ärgert Ihr Euch, wenn schon wieder eine Jeans Eurer Kiddies beim spielen kaputt gegangen ist? 
Ich jedenfalls kann ein Lied von kaputten Jeans singen. Angefangen mit mir selbst, denn ich bin darin absoluter Spitzenreiter in unserer Familie. Ich weiß zwar nicht, wie ich es immer schaffe, aber nach spätestens 4 Monaten, reißen meine Jeans an den Knien. Ganz egal, ob ich sie günstig erstanden habe oder eine teure Marke gekauft habe. Ich hasse das. besonders, weil es eine riesengroße Verschwendung ist und natürlich auch nicht nachhaltig, wenn ich ständig Klamotten wegschmeißen muss. 
Bei Kinderjeans kann man zumindest noch lustige Bügelflicken auf die Risse tun, aber ab einem bestimmten Alter sind bunt geflickte Hosen ja auch völlig uncool. Und wenn man inmitten einer Größe ständig nachkaufen muss, ist das doch echt nervig. 

Und in den meisten Fällen, häufen sich gerade dann die "Unfälle" mit den Jeans. Kurz vor dem Livsstil Bloggerevent wurde ich von Ossoami angesprochen, ob wir  nicht gerne einmal deren Jeans mit dem Apfelbäckchen ausprobieren möchten. Denn das schwedische Label Ossoami stellt nämlich die robustesten Jeans her und das für alle Familienmitglieder.


Angefangen hat alles, als Gründerin Linda Sjölund selbst verzweifelt über die vielen, löchrigen Jeans ihrer Kinder war.
Sie begann die strapazierfähigsten Jeans überhaupt zu entwickeln, die trotzdem bequem sind und auch optisch einer modischen Kinderjeans in nichts nachstehen.
Und so entstand vor genau 4 Jahren das Label Ossoami. Inzwischen sind aber auch die Erwachsenen auf Ossoami aufmerksam geworden und wollten für sich ebenso tolle, wie robuste Jeans, sodass es nun auch Jeans für Erwachsene gibt. Das klingelt natürlich gleich in meinen Ohren!
Aber zuerst ist ja das Apfelbäckchen mit dem Testen dran.


Der wichtigste Punkt, dass die Ossoami Jeans so extrem haltbar sind, ist das verwendete Gewebe Cordura, ein extrem haltbarer, aber weicher Stoff, welcher  hauptsächlich für die Herstellung von Outdoor-, Motorrad-, Armee- oder auch  Arbeitsbekleidung verwendet wird. 
Linda hat es geschafft, diesem tollen Wunderstoff den typischen Jeans-Look zu verleihen und hat unendlich viele, verschiedene Jeans-Modelle kreiert, dass wirklich für jeden Geschmack das passende Modell zu finden ist. 
Die in Schweden schon sehr verbreiteten und beliebten Jeans sollen sogar das 17- bis 30-fache länger halten, als eine gewöhnliche Jeans. So hat es uns Linda in Berlin erzählt. 



Zwei tolle Modelle waren schnell gefunden, wobei es sich bei den von mir ausgesuchten Modellen eigentlich ja gar nicht um feste Jeans, sondern um Sweathosen handelt, die nur optisch aussehen, wie Jeans. Und das machte mich natürlich gleich noch neugieriger. Gerade weiche Hosen mag das Apfelbäckchen so gerne, ich hingegen sehe ihn aber so gerne auch in Jeans, weil ich selbst ein absoluter Jeans-Liebhaber bin. 


Die Sweatpants "Enyi" haben das Apfelbäckchenherz im Sturm erobert. Sie sind wirklich so herrlich weich und bequem wie eine Jogginghose.
Am Bauchbund und an den Beinen haben sie gut sitzende Bündchen aus festem gestricktem Material.
Das Bündchen am Bauch lässt sich aber auch noch zusätzlich mit einer Kordel binden.




Die großen Po-Taschen sind mit Ziernähten versehen und auch die vorderen Eingriff-Taschen sind weit geschnitten, um viele Dinge für die Waschmaschine mit nach Hause zu bringen. 

 

Die Beinpartie um die Knien ist mit dem festem Cordura-Denimstoff noch einmal extra stark gehalten, sodass es auch in "Sweathosen" kein Problem mehr sein sollte, auf Bäumen zu klettern oder den Asphalt auf Knien zu untersuchen. 



Nach wirklich dauerhaftem Tragen muss ich wirklich sagen, dass man es der Hose nicht ansieht, dass sie überhaupt schon getragen wurde. Ich finde das einfach genial!






Unser zweites Paar Sweat-Pants "Vinur" hat einen schmaleren, geraden Schnitt mit etwas zulaufenden Beinen.
Auch sie haben einen dehnbaren Bund, aber einen normalen Gummizug-Bund mit Kordel.


Besonders schick an diesem Modell finde ich die verstärkte Kniepartie aus dem echten, starken Cordura-Denim, welche mit kleinen Abnähern versehen ist.




Die hinteren Beinpartien haben eine Art Biese, welche aber gerade am Bein hoch bis zu den Waden verläuft. Das sieht echt toll aus.



Was natürlich etwas hermacht, ist die coole Zierstickerei auf beiden Po-Taschen, welche auch wieder in einer angesagten Taschen-Größe aufgebracht sind. 




Auch  diese coole Hose hat mich absolut von der besonderen und herausragenden Qualität von Ossoami überzeugen können.
Größentechnisch hätte ich sogar noch eine Nummer kleiner wählen können. Ich hatte absichtlich die Größe 104 ausegsucht, weil wir bei einigen Marken mit der 98 schon etwas knapp bemessen waren. Das Apfelbäckchen ist jetzt 97 cm groß.



Mit den Sweathosen haben wir auch die perfekten Modelle für kleinere Jungs ausgesucht. Hier passen sogar noch die Windelpakete super hinein. Mit den echten Jeans für das Apfelbäckchen können wir also noch getrost warten.
Übrigens gibt es auch für Mädchen eine tolle Alternative zur richtigen Jeans. Ossoami hat nämlich auch hübsche Leggings im Sortiment, die, wie die Sweathosen an den Knien mit Cordura-Denim verstärkt sind.



Schaut also gerne mal bei Ossoami vorbei , wenn Ihr es auch leid seid, ständig neue Jeans für Eure Kids besorgen zu müssen. Ich kann sie von Herzen gerne weiterempfehlen!


Habt einen wundervollen Tag! 


Eure 

Andrea 

1 Kommentar

  1. Die Hosen scheinen wirklich toll zu sein, ich denke ich werde sie auch mal testen.

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!