Room-Tour

laterne

DIY

Unser Herbstrezept-Tipp: KÜRBIS-FLAMMKUCHEN

Hallo, Ihr Lieben,

der Herbst steht vor der Tür und beschert uns nicht nur bunte Blätter und kuschlige Stunden daheim, sondern auch ein reichhaltiges Angebot an frischem Gemüse und Obst.
Ganz besonders freuen wir uns jeden Herbst auf die Kürbiszeit, die uns immer leckere Ideen an Rezepten ausprobieren lässt.

Heute haben wir ein tolles Spätsommer- oder Frühherbst-Rezept für Euch, was der ganzen Familie und auch Gästen schmeckt:




Kürbis-Flammkuchen:




Dazu benötigt Ihr :
( 2 Flammkuchen für ca. 4 Personen)

450 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Salz
1 TL Zucker
500 g Kürbis ( Hokkaido oder Butternut)
 100 g Feta
150 ml Schmand (24% Fett)
1 Ei
Pfeffer
4 EL gehackte Kräuter ( Petersilie, Basilikum, Schnittlauch)
- Auch belegt mit frischem Ruccola schmeckt der Flammkuchen besonders gut -
1 bis 2 rote Zwiebeln
100g roher Schinken in dünnen Scheiben
etwas Kräuter zum Bestreuen

Für den Teig mischt Ihr Mehl, Hefe, Salz und Zucker und verknetet alles mit 250 ml lauwarmem Wasser. Dann bleibt der Teig ca. 30 Minuten zum Gehen an einem warmen Ort stehen.

Den Kürbis waschen, entkernen und die weichen Fasern entfernen. Den Butternut schälen. Wir haben aber auch den Hokkaido geschält.

Kürbis in 1 bis 2 cm große Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser 5 Minuten blanchieren. Dann Wasser abgießen und abtropfen lassen. (Gut salzen)
Wahlweise könnt Ihr den Kürbis aber auch in dünne Scheiben schneiden.


Für den Belag den Feta zerbröseln und mit Schmand und Ei gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Kräuter unterrühren.


Zwiebeln schälen und in halbe Scheiben schneiden.


Backofen mit Backblech drinnen vorheizen ( 240°C , Umluft 220 °C)

Teig halbieren und auf leicht bemehlter Fläche zu einem dünnen Fladen ausrollen. Diesen dann auf Backpapier legen.
Ebenso macht Ihr das mit dem anderen Teigstück.






Jeweils die Hälfte Käsecreme auf einen Fladen streichen und dabei den Rand frei lassen. Den Rand des Teiges nach oben drücken.
Die Hälfte der Kürbisstücken auf jeden Fladen verteilen, sowie auch die jweils die Hälfte der Zwiebeln.

Dann die Backpapiere auf das Blech ziehen und 10 bis 15 Minuten goldbraun backen.

Mit Schinken belegen und mit ein paar Kräuern bestreuen!


Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr den mit Schinken belegten Fladen auch noch kurz weiterbacken. Je nach Geschmack! :-)


Guten Appetit!
Eure Julia, Andrea und das kleine Apfelbäckchen♥︎