Room-Tour

Kerzen

DIY

Wir machen's flach!

Hallo Ihr Lieben!

ihr kennt das wahrscheinlich auch: Egal, was Ihr kauft oder bestellt. Ihr freut Euch über die schönen Dinge, die Ihr erstanden habt und zurück bleibt ein Haufen Pappe, Verpackungsmaterial und obendrauf oft auch noch das Versandpaket. Wir können jedenfalls ein Lied davon singen.  Täglich landen bei uns etliche Versandkartons, die wir natürlich auch irgendwie wieder loswerden möchten. 
Es gibt viele Wege, die Kartons zu entsorgen. Blaue Tonne auf -Karton rein - Deckel zu. 
Aber das ist eine wirklich unsinnige und vor allem sehr ärgerliche Variante. Die Tonne ist nämlich viel zu schnell voll. So finden wir bei uns häufiger Tonnen vor, die aus was für Gründen auch immer mit ganzen Kartons vollgestopft werden. Dabei kann man doch auch Spaß beim Recyclen der Kartons haben und aus dem Übel eine wöchentliche Familien-Aktion machen. 
Wir sind kürzlich auf die Aktion Mach's flach! gestoßen und finden die Idee einfach klasse! 




Mit dieser tollen Aktion soll das Bewusstsein für effizientes Recycling gestärkt werden. Denn Versandkartons sind kein lästiger Abfall, sondern wertvoller Recyclingstoff. 

Wie recycelt Ihr denn Eure Versandkartons? 

Bei uns werden die Kartons in erster Linie noch einmal auf den Weg gebracht. Wir sammeln die ganze Woche lang intakte Kartons und senden sie dann bei Bedarf einfach wieder weiter. Da wir wirklich viele Pakete verschicken,  kommt ein großer Teil der Kartons wieder in den Umlauf.

Für uns ist das die umweltfreundlichste Lösung.

Alle übrig gebliebenen Kartons werden dann gemeinsam "tonnenfertig" zusammengelegt. Und jeder von uns hat so seine eigenen Methoden.

Das Apfelbäckchen zum Beispiel bewohnt alle "Geschenke" erst einmal, bis sich die Seitenwände von ganz alleine lösen.
Danach muss Mama die Teile nur noch zusammenlegen und in einen größeren Karton platzieren, bis dieser randvoll mit flachen Karton-Teilen ist. So mache ich das immer. Für mich ist der Transport eines ganz vollgestopften Kartons die einfachste  und unkomplizierteste Methode.






Julia ist der klassische Hüpfer! Sie springt immer gerne in die Kartons und stapft sie solange klein, bis sie ganz flach sind und in die Tonne passen. 



Lukas ist der Wissenschaftler unter uns und greift am Liebsten zum Cutter-Messer. Damit schneidet er exakt für die Tonne passende Pappteile aus und stapelt sie fast ohne Luftzwischenraum in diese hinein. 



Tobias - Julias Freund ist das Kraftpaket, der immer alle Pappteile zerreißt, bis sie gut in die Tonne passen. 
Und dann wird zu guter Letzt auch noch hinein gesprungen. Je mehr Platz in den Tonnen geschaffen wird, um so weniger müssen davon bis an die Straße geschoben werden. Denn bei uns hat er diese Aufgabe für alle Haushalte übernommen. 
Also ist es klar, dass wir alle bei uns darauf achten, dass "Ordnung" in der blauen Tonne herrscht. 

 



Wir würden uns freuen, wenn ihr uns zeigt, wie Ihr Eure Kartons flach macht. Ladet Eure Fotos oder Eure Videos bei Facebook oder Instagram hoch und verlinkt sie mit #machsflach. 


Inspirationen dazu bekommt Ihr auf der Seite Mach's flach! auf Facebook oder Mach's flach! auf Instagram! 
Schaut doch gerne einmal vorbei! 


Habt einen schönen Tag! 

Eure 



Kommentare

  1. Das Apfelbäckchen ist so süß! Wir heben Kartons auch auf zum Weiterversand oder die Kinder spielen damit und bauen Häuser etc.

    AntwortenLöschen
  2. So wird es bei uns auch gemacht. Wobei wir noch eine einfachere Lösung haben. Meine Eltern haben ein kleines start Up und wenn die Kartons groß genug sind geben wir sie weiter. Mit kleinen Kartons verschicke ich gerne meine Schnullerketten :)

    AntwortenLöschen
  3. Aus unseren Kartons werden meist erstmal Häuser für Kuscheltiere oder Garagen für Autos gebaut. größere werden dann auch gerne zu Schiffen und Flugzeugen umgestaltet. Und die, die dann doch noch übrig bleiben benutze ich zum weiter versenden oder um Dinge zu verstauen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Kartons in passender Größe werden zum Zwischenlagern der Kinderkleidung mit den Größen zwischen der Kids genutzt. Dazu auch als Verstaumöglichkeit anderer Sachen. Alles andere wird platt gemacht!
    Christine Sp.

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns ist es eine Mischung.... weiterversenden ist oft der Fall, bespielen auch. Der Rest wird flachgehüpft oder zusammengelegt. Oder... dem Kindergarten gespendet. Dort gibt es eine sog. Krempelwerkstatt und gerade kleinere/bunte Schachteln oder Kartons werden dort gerne zum basteln genutzt. Ich freue mich zur Abholzeit immer, wenn ich dann Kunstwerke aus "unseren" Kartons sehe.

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!