Und den Weihnachtsmann gibt es doch!

2020-11-30

 Hallo Ihr Lieben, 

Natürlich gibt es den Weihnachtsmann! Gar keine Frage. Wir sind zumindest noch sehr froh, dass dieser Mythos bei uns noch bestand hat und das Apfelbäckchen an ihn glaubt. Schließlich werden die vielen Wunschzettel ja schließlich Jahr für Jahr  brav von ihm gelesen und die Wünsche weitestgehend erfüllt. 

Und wenn dann plötzlich ein großer, roter glänzender Briefumschlag ins Haus flattert, der von ganz ganz ganz weit weg her zu kommen scheint, dann ist wohl klar, dass es ein Brief vom Weihnachtsmann und seinen fleißigen Elfen sein muss. 


Und was der alles weiß? Der Brief muss einfach vom echten Weihnachtsmann sein. Wer sonst wohl weiß denn schon so genau Bescheid über einen? 

Und kam auch noch - bevor der große, rote, wichtige, glänzende Umschlag ins Haus geflattert kam, ein Video ins E-Mail Postfach geflattert. Das muss ja was zu bedeuten haben. 


Die Überraschung ist gelungen! 

Natürlich haben wir großen im Vorfeld ein bisschen nachgeholfen und den Kontakt zum Weihnachtsmann über das Onlineportal von Elfi gesucht. 

Elfi ist ein  Online-Versand, der unglaublich viele Vorlagen für Briefe vom Weihnachtsmann anbietet, die man an sämtlichen Stellen  entsprechend für das Kind ( oder den Erwachsenen) anpassen oder verändern kann. So kann man selbstverständlich den Name des Kindes eintragen oder auch persönliche Botschaften Wünsche in den Brief einfügen.

Und ja.. Ihr habt richtig gelesen. man kann auch Briefe an Erwachsene verfassen.

Das wäre ja mal was ganz Originelles! 

Um eine Videobotschaft zu erstellen, braucht man schließlich ein paar Fotos und Informationen zum Kind, die dann ins Video integriert werden. Schaut Euch gerne unser Video einmal an. 

Ist es erstellt, bekommt Ihr meistens schon am nächsten Tag den fertigen Film. 


Unser Brief hat ein paar Tage länger gebraucht, wurde aber mit großer Erfurcht und Vorfreude geöffnet. 

Neben dem Breif vom Weihnachtsmann haben wir sogar ein großes Diplom mit goldenem Siegel darin gefunden, welches uns bescheinigt, dass das Apfelbäckchen ein braves Kind ist. 


Leider hat der Weihnachtsmann aber auch geschrieben, dass es wichtig sei, immer viel Obst und Gemüse zu essen. 
Ei, Ei, Ei.... das hätte das Apfelbäckchen nicht erwartet gehabt. Hatte Mama also doch immer recht. Und weiter stand darin, dass es auf Mama hören soll. 

Das mit dem Gemüse klappt noch nicht so gut. Wenigstens aber mampft die Apfelbacke nun sehr viel Obst. Es soll ja nun auch an Heilig Abend nichts mehr schief gehen. 
Der Weihnachtsmann hat sein Wunschgeschenk ja schließlich auch schon in der Elfenwerkstatt vorbereiten lassen. 



Jedenfalls war das auf der Weihnachts-Postkarte der Elfen zu lesen, die ebenfalls im großen, glänzenden Umschlag war. 
Und auch einen Weihnachtssticker haben sie aus dem hohen Norden mitgeschickt. 
Und alles nur für das Apfelbäckchen !!! 

Es ist unglaublich, aber es gibt ihn wirklich! 




( Trotzdem muss ich Euch an dieser Stelle noch von einen kleinen Fauxpas  erzählen, der uns passiert ist. Und fast wäre alles dahin gewesen. 
Wir saßen im Auto zum Kindergarten, als das Apfelbäckchen plötzlich sagte, dass das mit dem Weihnachtsmann alles eine große Lüge sei. Mir ist fast das Herz stehen geblieben. 
"Warum das denn?", habe ich gefragt. "Na, weil ich den Weihnachtsmann gesehen habe. Der war als Werbung auf Youtube!"  
Nein! So etwas sollte doch nicht passieren! Ganz schnell habe ich versucht die Kurve zu kriegen und ihm erzählt, dass der Weihnachtsmann dieses Jahr wegen der Corona Geschichte Werbung machen muss, weil viele Menschen glauben, dass der Weihnachtsmann deswegen nicht zu ihnen kommen darf. 
" Ahhh!!! So ist das! Na dann!" 
Alles noch mal gut gegangen! Knapp war es dennoch. Schließlich darf man die Illusion mit 6 Jahren doch noch nicht verlieren, Oder? ) 

Wie ist es denn bei Euch? 
Glauben denn eure Kinder noch an den Weihnachtsmann? Lasst es uns sehr gerne wissen. 
Schaut doch auch einfach mal auf der Seite von Elfi vorbei. Ihr schafft es zeitlich noch und könnt Eure Liebsten noch mit einem Brief und/ oder einem Video vom Weihnachtsmann und seinen Elfen überraschen. 





Eure 




Keine Kommentare

Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).
DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen von uns und Google und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden