Room-Tour

Kerzen

DIY

Weitere Meilensteine

In einem Monat wird unser Apfelbäckchen schon 1 Jahr.
11 Monate sind wie im Fluge vergangen, 11 Monate, die wir ohne Leid und Vorkommnisse mit unserem Sonnenschein erleben und geniessen durften. Das Strahlen und die Freude in Apfelbäckchens Augen geben uns täglich alle Liebe zurück.
Gestern durften wir gleich zwei große Meilensteine miterleben.
Das Wetter lud natürlich ein, ins Freibad zu fahren. Die Apfelbäckchen-Oma wartete dort schon sehnsüchtig auf uns, denn in ihrem kleinen, ruhigem Ort, gibt es ein hübsches und überschaubares Schwimmbad ganz nach unserem Geschmack.
Das erste Mal in "größerem", freien Gewässer, das ist schon was Tolles. Bisher sind wir nur
im Thermalbad gewesen. Auch das war eine Freude, aber unter freiem Himmel ist es natürlich viel schöner.


Was für eine Freude, das kühle Nass hat dem Apfelbäckchen gar nichts ausgemacht und es hätte wohl einen Schwimmarathon absolvieren können, so viel Power steckte in ihm. Nur im Laufschritt durch das Becken battern, war natürlich nicht genug. Es musste gekrault werden, wie ein Weltmeister.
Ärgerlich ist natürlich nur, wenn der Spaß ständig von der Mama unterbrochen wird, weil man sich aufwärmen muss.






Dafür wurden wir im warmen Gras Zeuge eines wunderschönen Ereignisses, welches das Apfelbäckchen nie ausgeführt hat. Er Krabbelt!!!! Auf allen Vieren!
Bisher ist er nur flink,wie eine Eidechse durch die Wohnung gerobbt und wir dachten, dass er diesen Schritt wohl ganz auslassen würde.
Es ist so herrlich, ihn dabei zu beobachten.
Auf unserem Nach-Hause-Weg mußten wir noch an einem herrlichen Getreidefeld anhalten. Der wunderschöne, rote Mohn, der darin wuchs, hatte uns in seinen Bann gezogen.
Und auch das Apfelbäckchen hatte großen Spaß, sich von den Grannen der Ähren kitzeln zu lassen.





Und ein paar Stunden später - da steht er im Bett, ganz allein und ohne Hilfe!! Immer und immer wieder zieht er sich am Bettgitter hoch. Wir haben ihm immer etwas helfen müssen und nun klappt es so wunderbar. Glücklich strahlt das Apfelbäckchen nun, weil er auch selbst stolz auf sich ist. Den schweren Körper alleine aufzurichten, ist natürlich ein ganz schöner Kraftakt.
Was für Momente.
Voller Glück und Liebe.

Und so starten wir in die nächsten Abenteuer.


Eure Andrea


Kommentare

  1. HalloHallo :)

    Eine tolle Geschichte, und genauso tolle Bilder, die Du da mit uns teilst =)
    Es ist toll dabei zu sein, wenn die Kleinen ihre ersten, riesigen Fortschritte machen und die Welt und ihre Perspektiven, sich ständig für die Zwerge ändern.
    Ich durfte das inzwischen 3 mal miterleben, und möchte auch keinen dieser Momente missen =)

    Genießt die Zeit, denn die Zwerge werden leider viel zu schnell groß :-/

    LG
    Janine

    AntwortenLöschen
  2. Meine Minimadame feiert auch in einem Monat ihren ersten Geburtstag! Und es ist wirklich ein großer Spaß, die Zwerge auf ihrer Entdeckungsreise durch das Leben zu beobachten und zu begleiten.
    Was für hinreißende Bilder! Das Kornfeld hat auch mich ganz in seinen Bann gezogen!
    Vielen Dank fürs Teilen!
    Liebe Grüße von Vivi

    AntwortenLöschen
  3. Ahhh wie goldig das doch ist !!!
    Herllich, diesen Spaß zu sehen, den der kleine hat.

    Mit dem Krabbeln ist es bei uns genauso :)
    Überall wird auf dem Po rumgerutscht, nur auf dem Bett krabbelt sie :) Wir dachten auch erst, dass sie es vollkommen auslässt, da sie schon an einer Hand läuft, aber das Bett hat uns eines besseren belehrt 😂

    Ganz toll geschrieben <3

    AntwortenLöschen

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns nicht veröffentlicht und umgehend gelöscht!