Porzellan und Glas bemalen mit Kindern

2020-01-20
Hallo Ihr Lieben,

wenn Malen und Ausmalen alleine nicht mehr reicht, ist das Gestalten von eigenem Geschirr vielleicht genau die richtige Beschäftigung bei schlechtem Wetter.
Dabei gibt es natürlich  gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Glas oder Porzellan nach eigenen Ideen kreativ zu gestalten.


Zum Beispiel gibt es Porzellanfarbe in Töpfchen, die man mit dem Pinsel aufträgt oder aber Porzellanstifte, die es sowohl für Erwachsene, als auch speziell für Kinder gibt.






Da ich wirklich gerne hin und wieder Porzellan und Glas für kleine Geschenke bemale, wollte sich verständlicherweise auch das Apfelbäckchen daran probieren und eigene Geschenke für seine Freunde und seine Geschwister gestalten.



Die Glas- und Porzellanstifte von Marabu Kids eignen sich dafür wirklich hervorragend. Mit ihnen kann nämlich sofort und ohne "Vorpumpen" losgemalt werden. Sie haben im Gegensatz zu den Stiften für Erwachsene eine dickere und runde Spitze, welche fest in der Hülle sitzt und somit vor dem Eindrücken geschützt ist.
Mit ihrer etwas dickeren Form sind sie sehr gut für die Kinderhände geeignet. Verwendet werden sollten sie aber dennoch erst mit Kindern ab etwa 3 Jahren.


Wichtig vor dem Bemalen ist es, die zu bemalenden, glatten Oberflächen gut zu reinigen und von eventuellen Fettspuren zu befreien.


Nun liegt es in der Hand der Kinder, ob sie lieber frei oder nach Vorlage malen möchten.
Als großer Autofan liebt es das Apfelbäckchen, seine Auto-Träume frei aufzutragen.
Auf Porzellan sehen die kindgerechten Farben wirklich sehr kräftig aus.
Sollte sich das Kind einmal vermalen, so kann die Farbe auch noch einmal mit einem Tuch abgetragen und wieder neu aufgemalt werden.

Erst nachdem das Bild vollständig gemalt und das Ergebnis zufriedenstellend ist,  wird das Ganze haltbar gemacht.
Etwa 4 Stunden sollte die Farbe an der Oberfläche trocknen. Anschließend wird das Motiv im Backofen bei 160 °C für ca. 30 Minuten eingebrannt.
Danach ist das Geschirrstück  bis 50 °C spülmaschinenfest.


Solltet Ihr lieber eine Vorlage verwenden, könnt Ihr folgendermaßen vorgehen:

1. Druckt Euch ein Motiv nach Wahl aus und schneidet es grob aus 

2. Bemalt die komplette Rückseite der Vorlage mit einem weichen Bleistift
3. Klebt nun die Vorlage auf die Tasse und zeichnet mit einem Kugelschreiber die Konturen nach. 
4. Eurer Motiv ist nun auf dem Glas oder dem Porzellan abgepaust. Die Konturen zeichnet Ihr nun mit einem Porzellanstift nach. 


Es gibt sogar nette Bastelpackungen der Firma Marabu, die mit allem ausgestattet sind, was für ein DIY-Projekt benötigt wird.
Wir haben uns für eine Wasserflasche entschieden, die wir mit den Porzellanstiften verziert haben.


Auf Glas wirken die Farben etwas schwächer, als auf Porzellan. Sie sind aufgetragen transparent und somit toll geeignet für Windlichter, Vasen oder Trinkgläser.

Oder auch für Salatschüsseln. Diese waren ursprünglich nicht zum Bemalen gedacht. Als das Apfelbäckchen sie entdeckte, wollte es natürlich auch gleich Hand anlegen und sie verschönern.
Warum nicht?
Bunt sehen sie ohnehin viel schöner aus.


Das Apfelbäckchen hat sich an bunte Obst und Gemüse-Variationen gehalten,


während ich ein schlichtes Muster frei ohne Vorlage aufgetragen habe. Die Farben lassen sich so super auftragen, dass man kaum mit dem Malen aufhören möchte.




Wir haben vor einiger Zeit auch noch andere Porzellanstifte ( für Erwachsene ) ausprobiert und Porzellan und Emaille damit bemalt. --> KLICK

Wenn Ihr neben Geschirr- und Glas auch gerne andere Glas-Projekte angehen möchtet, könnt Ihr einen fast vergessenen Basteltrend mit euren Kindern wieder aufleben lassen. 

Richtig gehört: Window Color ist wieder im Kommen! Ich kann mich noch gut erinnern, mit welcher Inbrunst Julia Motive gemalt und die ganze Wohnung damit verschönert hat. 


Als Elternteil stand ich nun etwas kopfschüttelnd vor den neuen Bastelpackungen.
Einst war ich sehr froh, als der große Hype mit den gelartigen Farben vorbei war und ich sämtliche Überreste an Spiegeln und Fliesen verschwanden.


Aber es geht wieder los. Das Apfelbäckchen ist nämlich Feuer und Flamme und liebt es, Motive mit den Farben auszumalen.
Vielleicht kennt der eine oder andere Window Color auch noch ?

Die Window Color Stifte sind mit wasserbasierender Fenstermalfarbe gefüllt und haften auf allen glatten Flächen wie Glas und Spiegel, Fliesen oder Folie.
Nach dem Aufbringen der flüssigen Farbe auf einer separaten Folie, trocknet diese für einige Zeit und wird währenddessen zu einer gummiartigen, gleichmäßigen Fläche, die wie ein Sticker von der Folie abgenommen und auf die gewünschte Oberfläche aufgebracht wird. 
Nach dem Anbringen sind die Bilder von der Oberfläche wieder ablösbar.




Ich habe es also auch wieder gewagt und mich an die ( wirklich sehr schöne) Beschäftigung gewagt.  Nur habe ich mich gegen das Aufmalen von Konturen entschieden. denn diese mag ich nicht wirklich.
Auch ohne Konturen gelingt ein weiches und harmonisches Bild, welches nach dem Trocknen auf die gewünschten Oberflächen aufgebracht werden kann.







Es macht also wirklich wieder großen Spaß Glas und Flächen mit Window Color zu dekorieren. Und wenn die nächste Jahreszeit anbricht, dann zieht man die alten Motive einfach ab und tauscht diese einfach und schnell gegen die Nächten aus.



Ist Euer Porzellan und Glas noch nackt und langweilig? Dann ran an die Porzellan- und Window Color Stifte und drauflos gemalt!


Eure Andrea 


Kommentare

  1. Es wäre toll wenn ihr von der Haltbarkeit der Stifte zu gegebener Zeit berichten könntet. Wir haben mit Stiften eines anderen Herstellers Teller bemalt aber leider halten diese dem Alltag nicht stand, das Motiv war schnell "zerkratzt" .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher haben wir mit Marabu ganz gute Erfahrungen gemacht. Auch mit dem edding.
      Wir hatten vor einigen Jahren auch einmal Stifte eines anderen Herstellers genommen und ebenfalls keine guten Erfahrungen damit gemacht. Ich weiß aber den Namen des Herstellers nicht mehr. Ich werde auf jeden Fall berichten. Liebe Grüße

      Löschen

Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).
DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen von uns und Google und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden