Room-Tour

Puzzle

DIY

Wir sind uns grün - mit GrüNatur: Unser Test Teil 1

In letzter Zeit sind wir desöfteren auf die Firma GrüNatur gestoßen und sowohl Julia, als auch ich, Andrea, haben uns gedacht, dass wir die Produkte gerne näher kennenlernen möchten.
Denn natürlich zu plegen, putzen und fit bleiben, das klingt ganz besonders interessant und muß  unter die Lupe genommen werden.

Wir haben uns im Online-Shop von GrüNatur umgeschaut und sind auf ein vielfältiges und interssantes Angebot gestoßen. Ein kleines Eldorado mit tollen Produkten, die auf die Kraft der Natur setzen, zum Beispiel gibt es folgende Kategorien:
Wir entschieden uns, einige Sachen aus den Bereichen Kosmetik und Pflege, sowie Waschen und Reinigen zu testen.
Beginnen wollen wir schon einmal mit  zwei tollen Produkten aus dem Bereich "Waschen und Reinigen":

-dem UltraFix FensterWunder
  &
-dem UltraFix AllesKönner

Zwei vielversprechende Reinigungstücher, die ich unbedingt testen musste.

Auf das UltraFix FensterWunder habe ich ganz besonders gefreut, denn ich suche bereits seit 10 Jahren nach einem Fenstertuch, dass so gut ist, wie ein Microfasertuch, welches ich vor 15 Jahren benutzte und ich die Firma vergessen habe.
Dass dieses jetzt aus Naturfasern besteht, finde ich geradezu oberklasse.
In Bezug auf gute Fenstertücher bin ich ja extrem kritisch.
Kein Tuch, ob Microfaser, teuer oder günstig, konnte mich 100% überzeugen. Denn schien die Sonne aufs Fenster, konnte man hier und da doch leichte bis starke Streifen entdecken. Da blieb mir immer wieder nur der Griff in die Chemiekiste.Mit ebenso mäßigem Erfolg.
Das Fenster-Tuch von GrüNatur fässt sich extrem gut an. Kein unangenehmens Gefühl, wie bei herkömmlichen Microfasern. Wunderbar!!
Es besteht aus Hygiene-Vlies mit 200-mal feineren Fasern, als menschliches Haar, welche tannenzapfenartig strukturiert sind. Dadurch ist es extrem saugfähig.
Nebelfeucht angesprüht oder stark ausgewrungen können somit Fenster, Spiegel, Türen, Armaturen oder Chrom gereinigt werden. Und das nur mit reinem Wasser! Es kann sogar bei 90 Grad Celcius gewaschen werden. Und eine sehr handliche Größe von 60x45cm hat es ebenfalls.
Der Wow-Effekt kam sofort! Spielend leicht konnte ich über das Fenster wischen und die kleinen Patschhände-Abdrücke vom Apfelbäckchen entfernen. Mit einem Wisch - ich kann es kaum fassen.
Die Putzwut hatte mich gepackt und ich war in meinem Element.
Super schnell, effektiv und extrem umweltschonend verwandelte ich meine sommer- staubigen Fenster, alle Spiegel und Edelstahl-Oberflächen in wahre Hingucker.
Das hat sogar richtig Spaß gemacht. Dieses Tuch gebe ich nie wieder her, das steht fest.
Als Nächstes schnappte ich mir den UltraFix Alleskönner.
Auch dieses Tuch fässt sich sehr angenehm an und besteht wie das Fenstertuch aus Hygiene-Vlies, welches wie Frottee aussieht und ebenfalls aus Fasern besteht, die 200 mal feiner, als menschliches Haar sind.
Genug Ecken  und Flächen, die ich mit üblichen Tüchern und Chemiebomben nicht perfekt gereinigt bekommen habe, sollte mein kleines, neues  Wundertuch nun bewerkstelligen .
Dafür suchte ich mir  zuerst eine schlimmste Stelle in der Wohnung aus - die Handtuch-Heizung im Badezimmer.
Egal, was ich benutze,  kein Tuch schaffte es,  den Staub komplett aufzunehmen und dieser bleibt rechts und links am jeweiligen Ende der Rohre unansehnlich hängen.
Nun war ich echt beeindruckt. Welch eine Saugkraft.. Alles weg. Mit einem Wisch.  Der Alleskönner hat seinen Namen ehrlich verdient .Es schiebt den Staub im feuchten Zustand  nicht nur vor sich her , er nimmt ihn tatsächlich restlos auf. 
Auch die anderen Flächen im Bad,  die alle 2 Tage durch die Lüftung und dem Sommerstaub gewischt werden müssen,  gingen blitzschnell sauber zu wischen.
Und auch in der Küche mußte mein kleines Kraftpaket noch einmal ran. 
Leichte Schatten von Kochphrasen, die ich sonst nur mit Chemiekeulen wieder restlos sauber bekam, wischte mein kleiner, grüner Alleskönner einfach weg. Und das ohne große Mühe.
Im Wohnzimmer ließ ich ein paar Tage unseren Fernseher absichtlich einstauben - das ist keine Kunst, denn das Wohnzimmer liegt an einer vielbefahrenen Straße und die wochenlange Trockenheit wirbelt mir täglich neue Ladungen Staub durchs Fenster.
Selbst nach dem Staubwischen hatte ich blitzschnell neuen Staub darauf.
Und auch hier wurde alles blitzblank sauber. Nach kurzer Trocknungszeit, war nach allen Staubspuren auch die Feuchtigkeit vom Tuch verschwunden und mein Fernseher erstrahlte.





Super Arbeit haben die beiden geleistet. Eine kurze Ausruh-Phase gönne ich ihnen - Dann geht es wieder weiter mit dem Putzen.
Und das sage ich, ich,  die seit der Elternzeit gehörige Motivationsschübe braucht, um wieder gerne zu putzen..
Die Zwei haben mir auf jeden Fall den nötigen Kick dafür gegeben.

Eure Andrea

(Teil 2 unseres Tests findet ihr hier in Kürze. 

Keine Kommentare

Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen werden von uns gelöscht!