Unsere Tipps für erste Spiele: Klassiker für kleine Leute

2018-01-13
Hallo Ihr Lieben, 

es vergeht fast kein Tag bei uns, an dem bei uns nicht gespielt wird. Das Apfelbäckchen liebt Brettspiele eben über alles. Wir Großen lieben sie schließlich ja auch. Nur hat sich unser Spielverhalten inzwischen etwas verändert. Denn wir spielen größtenteils die Spiele vom Apfelbäckchen. Es macht einfach so viel Spaß, die Freude vom Kleinen beim Spielen mitzuerleben, die auch zu 100 % auf uns überschwappt. Wir hatten Euch auch schon einmal erzählt, dass das Apfelbäckchen ein recht guter Verlierer ist und sich mit dem Gewinner immer mitfreut. Daran hat sich glücklicherweise noch nichts geändert. 
Wir haben für Euch mal 4 tolle Kinderspiele ausgesucht, die es bei uns derzeit gar nicht zurück in den Spielschrank schaffen, weil sie hintereinander - manchmal sogar mehrmals bespielt werden. Vielleicht kennt der eine oder andere von Euch diese Spiele sogar selbst. Denn es sind alles Spiele, die schon lange zu den Spiele-Lieblingen für Kinder zählen. 



Zum Erlernen und Festigen der Zahlen, ist das Lern- und Legespiel "NUMERO" von Selecta das absolute Highlight vom Apfelbäckchen. 


Es kann nämlich sowohl alleine, als auch mit mehreren Mitspielern in verschiedenen Varianten gespielt werden. 
Darum ist es wahrscheinlich auch permanent bei uns im Einsatz. Die 20 Holztäfelchen mit Zahlen und Motiven in den Werten von 1 bis 10, werden nur zu gerne im "Selbststudium" vom Apfelbäckchen benutzt. Es wird gezählt und gelegt und manchmal auch festgestellt, dass es noch nicht immer mit dem "richtigen" Zählen klappen will. 
Die Holztäfelchen sind, wie wir es von Selecta kennen, wunderschön illustriert und sind auch haptisch hervorragend für kleine Hände gearbeitet.
Die Zahlen auf den Tafeln sind in einem Muster gehalten, welches sich in den Bildäfelchen mit dem gleichen Zahlenwert wiederfindet. 


Gespielt werden kann es also in vielen Varianten. Alleine kann das Kind ab etwa 4 Jahren sowohl nur mit den Bildtafeln spielen als auch nur mit den Zahlentafeln und versuchen, die Zahlen oder die Zahlenmengen auf den Bildtafeln  in die richtige Reihenfolge zu bringen. 


Eine weitere Möglichkeit für das selbständige Spiel ist es, mit allen Täfelchen zu spielen. Dabei muss das Kind die Bildtafeln den Zahlentafeln zuordnen und in aufsteigender Reihenfolge anordnen.


Mit 2 oder maximal 3 Kindern kann man dann auch ein lustiges Reaktionsspiel spielen, bei dem alle Bildtäfelchen offen vor allen Mitspielern liegen. Die Zahlentafeln werden gemischt und verdeckt als Stapel abgelegt. Ein Mitspieler hebt die erste verdeckte Zahlentafel vom Stapel und legt sie offen vor allen Spielern ab. 
Nun muss es schnell gehen: Wer als erstes die zur  Zahl passende Bildtafel entdeckt hat, darf sich die beid zusammengehörigen Tafeln nehmen. 
Am Ende hat das Kind gewonnen, dass die meisten Zahlen-Paare gesammelt hat. 


Und natürlich kann NUMERO auch wie ein klassischen Memo-Spiel gespielt werden. Dazu liegen die Tafeln verdeckt vor den 2 bis 3 Mitspielern. Ziel ist es, möglichst viele Bild-und Zahlenpaare zu finden, um als Sieger hervorzugehen.


NUMERO ist eine ganz besondere Empfehlung von uns. Nicht zuletzt, weil es aus Holz gefertigt wurde und somit auch sehr langlebig ist. Es kann also über mehrere Generationen hinweg ohne erkennbare Abnutzungserscheinungen, gespielt werden kann.

Aus eben diesem Grund, ist auch das wahnsinnig lustige Familienspiel "KISSENKLAU", ebenfalls von Selecta eine erstklassige Empfehlung für die erste Spielesammlung.
Bei keinem anderen Spiel hatten wir bisher so lautstarke Freudenausbrüche, wie bei diesem hier.


Ziel ist es, seine 5 Wichtel ins Bett zu bekommen und sie mit den passenden decken zuzudecken. denn nur so können sie auch gut schlafen. Wenn da nicht ein kleiner, frecher Wichel seinen Schabernack treiben würde und die Kissen immer wieder klauen würde!


Dieses wunderschöne, auf Holz bedruckte Spiel ist für die Kleinsten ab etwa 3 Jahren ein ebenso lustiges Spiel, wie auch für erwachsene Mitspieler. Gespielt werden kann es mit 2 bis 4 Spielern, bzw. Wichteln. Jeder Mitspieler bekommt 5 Wichtel-Täfelchen in 5 verschiedenen Farben.
Das Täfelchen mit dem bunten Wichtel kommt in die Spielmitte. Das ist nämlich der freche Wichtel Kissenklau.


Je nach Anzahl der Mitspieler, werden auch die Kissen in entsprechender Anzahl und in den passenden Farben der Wichtel in de Mitte gelegt.
Und dann kann es auch schon losgehen.
Mit dem Farbwürfel wird reihum gewürfelt. Würfelt der Mitspieler eine Farbe, die er noch benötigt, um seinen farblich passenden Wichtel zuzudecken, kann er sich ein Kissen in dieser Farbe aus der Spielmitte nehmen und den Wichtel zudecken.
Würfelt ein Spieler die Farbe schwarz, dann bekommt der Kissenklau eines der Kissen, mit denen schon ein Wichtel zugedeckt wurde.
Mit diesem wird der Kissenklau zugedeckt. Dazu legt man das abgegebene Kissen als Stapel offen auf den Kissenklau.





Würfelt dann ein weiterer Mitspieler eine Farbe, die er für seine Wichtel benötigt und liegt genau diese Kissen-Farbe zufällig oben auf dem Stapel vom Kissenklau, kann er entscheiden, ob er dieses Kissen von dort nimmt oder eins aus der Mitte.




Gewonnen hat natürlich der Spieler, der als erstes alle seine Wichtel zugedeckt bekommen hat. 


Auch dieses Spiel kann in verschiedenen Varianten gespielt werden. Wir haben uns sogar noch eine eigene ausgedacht, die zu den oben genannten Jubelschreien geführt haben:
Würfelt ein Spieler mit dem Farbwürfel schwarz, darf er von einem anderen Mitspieler ein Kissen wegnehmen und auf den Stapel legen.
Vielleicht ist das nicht unbedingt pädagogisch korrekt, einem anderen etwas wegzunehmen und sich darüber zu freuen, aber es ist immerhin ein Spiel und wir glauben nicht, dass sich das Verhalten auch in die Realität übertragen wird. Auf jeden Fall spielen wir das Spiel in unserer Variante weiter. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Runden wir hier zusammen spielen. Denn auch die Großen bekommen nicht genug davon. Die große Freude vom Apfelbäckchen bei diesem Spiel überträgt sich immer auf uns alle. Da fällt es echt schwer, aufzuhören.


KISSENKLAU und NUMERO sind also beides ganz besonders gelungene Kinderspiele, die ganz bestimmt auch bei Euren Kleinen gut ankommen werden. 



Die Spielsachen und Spiele von Selecta Holzspielzeug findet Ihr seit Ende des letzten Jahres auf der Seite von Schmidt Spiele, die das Familienunternehmen aus Bayern fortan weiterführen und alle Qualitätsansprüche und Ideologien von Selecta auch beibehalten werden. 



Und wenn wir gerade bei tollen Spielen aus Holz sind, haben wir noch eine weitere tolle Empfehlung für eure Kleinen, die aber zugegebenermaßen etwas preisintensiver ist.


"Wer wohnt wo 1" ist ein robustes und hochwertiges Merkspiel vom Zoch Verlag, welches  komplett aus Holz gefertigt ist.


Schon auf den ersten Blick ist wohl erkennbar, um was es bei diesem Spiel geht.
Es gibt 2 x 12 Tiere aus Vollholz - 12 aus naturfarbenen Holz und 12 aus farbigem Holz. Dazu gibt es die passenden "Behausungen" mit Dach . In diese sind die Silhouetten der Tiere geschnitzt.



Gespielt werden kann das Spiel ab etwa 3 Jahren. Jedenfalls ist es so angegeben. Aber wir finden, dass man mit diesem Spiel auch schon vorher beginnen kann. 



Alle Tier-Häuser werden ohne Tiere in die Spielmitte gestellt und mit den Dächern abgedeckt. 
Alle Tiere werden reihum an die Spieler verteilt. Dabei ist daruf zu achten, dass kein Kind ein Tier doppelt hat. 

Die Tiere werden von den Kindern vor sich in einer Reihe aufgestellt. Der Mitspieler, der an der Reihe ist, nimmt das erste Tier aus seiner Reihe und sucht sich ein Haus, von dem er glaubt, dass sein Tier dort wohnt.
Das Dach wird abgenommen und nachgeschaut, ob es der Fall ist.
Passt das Tier ins Häuschen, wird es hier hineingepuzzelt und das Dach wieder aufgesetzt. Er darf nun solange mit den nächsten Tieren seiner Reihe weitermachen, bis er ein Haus aufgedeckt hat, in welches sein Tier gerade nicht hineinpasst.
Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.



Hat ein Spieler alle seine Tiere in die richtigen Häuser gebracht, hat er gewonnen.


Das Apfelbäckchen liebt dieses dreidimensionale Merk-Spiel über alles. Wie schon erwähnt, ist auch dieses Spiel jeden Tag im Einsatz - wird alleine bespielt oder in größerer Familienrunde.
Es ist ideal für kleine Hände gefertigt und fördert die Konzentration ebenso, wie die Merkfähigkeit und die Fingerfertigkeit.
Wenn Ihr auf der Suche nach einem ganz besonderen Geschenk seid, dann ist "Wer wohnt wo?" eine  tolle Wahl. Und weil es auch in einer stabilen Holzbox untergebracht ist, kann es über viele Generationen hinweg gespielt werden. Es gibt sogar einen zweiten teil des Spiels mit weiteren Tieren. beide Spiele können separat und auch miteinander kombiniert gespielt werden.



Auch Spiele-Sammlungen sind immer wieder sehr beliebt und deshalb haben wir eine besonders hübsche und preiswerte Variante mit ersten Spielen für Kinder ab 3 Jahren für Euch entdeckt. 

"Erster Spielspaß" von Schmidt Spiele ist eine komplette Sammlung 4 erster Spiele mit den liebenswerten Motiven des Kinderbuchklassikers "Die kleine Raupe Nimmersatt" von Eric Carle. 

Enthalten sind ein Domino-Spiel, ein memory-Spiel, ein Lotto und ein Zählspiel, welches dem oben vorgestellten Spiel Numero von der Idee her gleicht. Die Anleitungen für die klassischen Spiele, wie Lotto, Domino und Memory müssen wir Euch ja nicht mehr im Näheren erläutern. 


Beim Zählspiel sind die jeweils zusammengehörigen Zahlen und Bilder als Puzzle-Teil aus stabilem Karton gefertigt und umfassen die Zahlen von 1 bis 12. Auch hier lassen sich verschiedene Varianten spielen und die Welt der Zahlen durch die bezaubernden Illustrationen auf schöne Art und Weise entdecken.






Im Memory können die Kleinen 16 Bildpaare entdecken.



Und im Lotto können die Karten des Memory-Spiels sowohl auf den passenden Motivkarten, als auch auf Motivkarten mit einem zum Bild passendem Schatten abgelegt werden.





Im beliebten Klassiker Domino können die Kinder anhand der Illustration und auch am farblich gestalteten Rand der Dominokarte schnell erkennen, welches Motiv an das passende gegenstück angelegt werden kann. 



Diese tolle Spielesammlung ist in der Anschaffung preiswert und sehr hochwertig gefertigt. Die Illustrationen sind ohnehin der Knaller schlechthin - wenn Ihr die Illustrationen von Eric Carle auch so gerne mögt, werdet Ihr diese Spielesammlung lieben. 
Wir finden, dass sie sich auch prima als Kindergeburtstagsgeschenk eignet. 


Wir hoffen, Euch haben unsere Spiele-Empfehlungen für die Kleinsten gefallen. 
Ihr findet noch weitere Empfehlungen für Spiele und Spielzeug von Eltern für Eltern auf der Seite Toyfan Club

Habt einen wundervollen Tag! 
Eure 

1 Kommentar

Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).
DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen von uns und Google und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden