Und endlich kommt der Frühling! - Small Rags// En Fant // Nordic Label

2019-04-04
Werbung

Hallo Ihr Lieben,

inzwischen geht es sowohl mit dem Wetter und dementsprechend auch mit der Stimmung wieder bergauf. Es ist endlich wieder Frühling!
In den ersten Monaten des Jahres hatte ich tatsächlich Zweifel, ob meine Entscheidungen mit meiner Vollzeitbeschäftigung die Richtigen waren, was uns die Zukunft bringen wird und wie ich so ganz alleine mit dem Apfelbäckchen mit unserer wenigen Zeit  zurecht kommen werde.
In der Tat mussten wir uns erst daran gewöhnen, uns komplett neu zu sortieren und unseren gesamten Tagesablauf umstrukturieren.



Das war besonders in den Wintermonaten zu merken. Das Apfelbäckchen hatte sehr damit zu kämpfen, dass wir uns, außer an den Wochenenden, nur noch im Dunkeln zu sehen bekamen.
In ihm machte sich Unmut und Traurigkeit breit. Und mir blutete das Herz. Nichts funktionierte mehr so richtig. Der Kindergarten machte keinen Spaß mehr und zu den Großeltern wollte das Apfelbäckchen plötzlich auch nicht mehr am Nachmittag.
Ich hatte das Gefühl, wir entfernen uns immer mehr voneinander.
Aber deswegen gleich einen Rückzieher machen und den tollen Job aufgeben?


Wir haben in dieser Zeit ganz viel geredet und uns soviel Zeit füreinander genommen, dass wir beide ganz nebenbei einen neuen Tagesrhythmus für uns gefunden haben, der uns wirklich gut tut.
Und endlich klappt es auch wieder im Kindergarten und mit den Großeltern super.



Morgens stehe ich zwei Stunden vor dem Apfelbäckchen auf. da ich ohnehin die ruhigen Morgenstunde liebe und eher zu den Frühaufstehern zähle, nutze ich diese Zeit für die Hausarbeit und auch für den Blog.


Ca. um 7 Uhr wird dann auch langsam das Apfelbäckchen wach. Für mich heißt es dann: alles stehen und liegen lassen. Denn jetzt ist Spielzeit angesagt.
Auch den Abend lassen wir jetzt entspannt ausklingen und gehen sogar zusammen ins Bett. Manchmal schlafe ich sogar neben dem Apfelbäckchen ein. Meistens schleiche ich mich aber noch einmal raus und erledige Liegengebliebenes. ( Oder auch mal nicht) 


Ich hätte nie gedacht, dass mich unser neuer Tagesablauf viel ruhiger und entspannter macht. Ich mache mir einfach keinen Druck mehr. Für wen auch?


Trotzdem möchten wir Euch gerne auch weiterhin an unseren Lieblings-Outfits, Spielideen, Basteleien und Rezepten teilhaben lassen.


Und der Blick auf unsere aktuelle Frühlingsgarderobe zeigt auch in diesem Jahr wieder deutlich, dass wir nach wie vor große Liebhaber der dänischen Marken En Fant, Small Rags und Nordic Label sind.
Vor vielen Jahren in Dänemark kennen und lieben gelernt, sind die drei Labels auch jetzt noch fester Bestandteil im Kleiderschrank.



Vor allem die Basics von Nordic Label sind bei uns absolut beliebt, weil sie mit allen Styles - auch anderer Marken - einfach wunderbar zu kombinieren sind.



Neben einer neuen, frechen "Michel"-Mütze, die sich das Apfelbäckchen selbst ausgesucht hat, haben wir uns auch wieder für die hervorragende Unterwäsche und für einen neuen Bademantel entschieden. Braucht man ja schließlich immer. Die Passform und das Ökotex zertifizierte Material der Textilien sind zudem so ausgesprochen toll, dass wir die immer wieder zur Unterwäsche von Nordic Label greifen.



Und natürlich ist auch wieder Kleidung von En Fant bei uns eingezogen. Ich liebe diese schicken Designs und vor allem die Materialien über alles. Und am Apfelbäckchen liebe ich die Sachen noch viel lieber.




Ausgesucht haben wir uns - neben Sommersachen, die wir Euch bei wärmeren Wetter zeigen möchten - ein gestreiftes Henley-Shirt und eine passende Sweathose in Jeans-Optik.




Diese beiden Teile sind beim Apfelbäckchen so beliebt, dass die Kombi direkt vom Wäscheständer wieder angezogen werden muss.





Wenn sich das Afelbäckchen in seinen Lieblingssachen wohlfühlt, macht auch unsere Spielzeit umso mehr Spaß. Fragt nicht, wie das Kinderzimmer aussieht, wenn wir beide am Morgen starten. Aber das ist uns total egal. Wichtig sind ja wir. Und aufgeräumt wird dann, wenn es uns passt.


Die Nachmittage verbringt das Apfelbäckchen, wie schon gesagt, bei Oma und Opa. 
Da das Apfelbäckchen ja nicht dumm ist, schafft es auch immer wieder, die Großeltern um den Finger zu wickeln, um die Zeit lieber drinnen zu verbringen. Denn dort kann man nämlich fernsehen, an Omas Handy spielen oder auf dem Tablet spielen. 



Trotzdem sind Oma und Opa immer bemüht, das Apfelbäckchen mit auf ihre Nachmittagsspaziergänge zu nehmen. Nun geht auch endlich wieder die Gartenzeit los. Dann dürfte es auch kein Problem mehr sein, sich draußen aufzuhalten.
Ist das Apfelbäckchen dann erst einmal draußen, gibt es auch kein Halten mehr. Dann haben es Oma und Opa hingegen eher schwer, es wieder ins Haus zu bekommen.



Für die Zeit draußen bei uns, im Kindergarten und bei den Großeltern haben wir auch den Bestand an Outdoor-Outfits noch einmal aufgestockt.
Da im Kindergarten auch immer draußen gespielt wird und die Klamotten danach auch dementsprechend aussehen, brauchen wir unendlich viele Matschhosen, Softshelljacken u.s.w.


Auch hier haben wir die komplette Outdoor-Ausstattung von En Fant vom vergangenen Herbst noch einmal ausgesucht.





Die Sachen sehen nicht nur mega schick und so gar nicht nach klassischer Outdoor-Kleidung aus - sie lassen sich auch super reinigen. Selbst nach unzähligen Wäschen, wie sie das bei uns durchstehen müssen, sehen die Klamotten tadellos und wie nagelneu aus. Nicht einmal die Reflektor-Aufdrucke sind in Mitleidenschaft gezogen worden.



Chelsea - Boots? Na klar! Auch die dürfen von En Fant nicht fehlen. Das Apfelbäckchen liebt sie und es ist bereits das dritte Paar dieser Sorte, welches durch die Jahreszeiten getragen werden darf. Ihr bekommt die Boots in verschiedenen Farben, wie hellbraun, schwarz oder in diesem antiken braun.






Die Frühlingszeit ist einfach so spannend und schön. 
Zusammen mit Julia verbringen wir jeden Abend noch so lange es geht im Garten. 



Hab ich euch schon erzählt, dass das Apfelbäckchen in der "WARUM" - Phase angekommen ist?



Alles, aber auch alles möchte erklärt werden. Warum gibt es Blumen, warum gibt es Farben und warum sehen unsere Augen? Wie wächst die Blume aus dem Boden? 



Ja, und warum habe ich jetzt ein großes Loch im Bauch?

Nein.. ich liebe es natürlich, die überraschend kommenden Kinderfragen irgendwie verständlich zu beantworten. Und ich finde es echt auch immer wieder entzückend, wie interessiert so kleine Menschen sind.





Es sind vor allem die ganz kleinen Dinge, die gerade hoch spannend und interessant sind.  Blüten, Stöckchen, Käfer, Steine. Alles wird aufgesammelt, mit nach Hause genommen und unter der Lupe untersucht. Und wenn Blüten auch noch Kuscheltieren ähnlich sehen, dann bekommen diese auch noch Namen und werden selbstverständlich im Puppenhaus bespielt. :-)



Das Outfit vom Apfelbäckchen ist übrigens von Small Rags und für kleine Entdecker genau das Richtige. 
Im Sweater gibt es nämlich eine große Eingrifftasche für all die schönen Dinge, die in der Natur gefunden werden. 
Und die aufgedruckte Windrose sieht natürlich auch noch super cool auf dem Sweater aus. Zusammen mit den weichen Sweat-Jeans in Jogger-Style ist die Welt nicht mehr aufzuhalten. 





Und wenn die Welt draußen wettertechnisch nicht ganz so mitspielt, wie wir es gerne hätten, kuscheln wir uns ganz nahe zusammen, lesen und malen und entdecken die Welt eben in Büchern. 


Ich hoffe, dass diese entspannte Situation trotz unserer wenigen Zeit noch sehr lange so anhält, beziehungsweise für immer so harmonisch, entspannt und voller Liebe bleiben wird.

Die komplette Kleidung von En Fant, Small Rags und von Nordic Label könnt Ihr zum Besispiel bei tausendkind oder bei Coolshop.de bestellen.

Und wenn Ihr heute ganz aufmerksam bleibt, dann erwartet Euch heute Abend auch noch diese super tolle Verlosung mit allen drei Labels auf unserer Facebook-Seite! :-) 
Zu gewinnen gibt es zwei komplette Kleidersets für Jungen und für Mädchen!









Bleibt also dran! 

Eure 

Andrea & das Apfelbäckchen 

Kommentare

Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).
DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen von uns und Google und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden