HAPPY BIRTHDAY, CONNI! Die Freundin für jedes Alter wird 25!

2017-12-29
Hallo Ihr Lieben! 

zum Jahresende möchte ich, Andrea, einen ganzen Beitrag nur einer einzigen, ganz besonderen Person widmen, die in diesem Jahr ihren 25. Geburtstag feiern durfte. Denn ebenso lange begleitet sie uns schon unsere Familie und darf sich auch dementsprechend bei uns als beste Freundin sehen. 
Die Rede ist von Conni, das kleine blonde Mädchen mit dem Ringel-Pulli und der roten Schleife im Haar, das ihr und eure Kinder bestimmt alle ziemlich gut kennt, mögt oder überhaupt nicht leiden könnt. Conni ist seit vielen Jahren die beliebte Kinderbuchheldin vieler Mädchen und auch Jungs aus dem CARLSEN Verlag, die aber auch die Meinungen vieler Eltern gespalten hat. Denn Conni kann alles. Conni schafft immer alles. Conni ist eine Streberin und bei Conni ist natürlich auch immer alles immer toll. 


Gleich vorab: Wir finden es toll, dass bei Conni immer alles toll ist. 

Denn auch wenn wir als Erwachsene die Friede - Freude - Eierkuchenwelt es als etwas realitätsfremd ansehen: eine Kinderseele sucht eben genau nach solchen Charakteren und Geschichten, bei denen Probleme schnell und unkompliziert gelöst werden und Böses nichts zu suchen hat, bei denen man seine Wissbegierde stillen kann und sich in vielen Dingen auch selbst wiederfinden kann. Und wenn ich ganz ehrlich sein darf: Ich selbst habe in den 21 Jahren, in denen ich nun schon selbst Mama bin, unendlich viel Gelassenheit, Liebe und aus den Conni-Geschichten für mich mitnehmen können - auch wenn wir nicht immer die klassische Vater-Mutter-Kinder-Konstellation, wie bei Familie Klawitter gelebt haben.


Conni verkörpert mit ihrer Fröhlichkeit und ihrer Ausgeglichenheit eben all die Werte, die sich jedes Kind selbst gerne wünscht und wird somit ganz automatisch zu einer Person, die jedes Kind gerne zur Freundin hätte. Warum sollte da auch ihre Familie nicht eine vorzeigbare Bilderbuchfamilie sein?
Wahrscheinlich hätten wir dann die Geschichten um Conni und die ganze Familie Klawitter nicht so in unsere Herzen geschlossen.



Wir finden es absolut nicht streberhaft, wenn Conni neugierig und wissbegierig ist, auch dass Mama und Papa nicht wirklich böse sind, verständnisvoll und ruhig Probleme lösen, ist ein für uns Vorleser eher ein netter Wink, lieber einmal selbst durchzuatmen, bevor wir mit einem Gezeter beginnen.
Wir dürfen zudem auch nicht vergessen, dass wir uns immerhin noch in ausgedachten Geschichten für unsere Kinder befinden.




+++

Begonnen hat die Liebe zur kleinen Conni tatsächlich schon vor 25 Jahren, als ich meiner kleinen Schwester das erste Pixibuch von Conni vorlas. Ich war damals schon fast erwachsen und sie im Kindergartenalter. "Conni kommt in den Kindergarten" - Dieses kleine Pixibuch war ein Dauerbrenner und eine Geschichte, die wir beide so sehr geliebt haben.
Auch in Julia entflammte die Leidenschaft für die Geschichten um Conni. Wir lasen ihre Geschichten fast täglich, hörten die Kassetten und später die CD's rauf und runter. Ganz besonders toll fand Julia damals schon, dass Conni mitgewachsen ist und auch in der Schulzeit noch immer präsent war.


Für Julia war genau diese "perfekte" Conni die, die sie als Heldin haben wollte. Zu keinem Zeitpunkt entstand für sie der Druck, auch so sein zu müssen - so schwärmt sie auch heute noch.


Inzwischen ist Conni auch noch weiter gewachsen und begleitet Mädchen bis in die Pubertät hinein. 



Die kleine Conni begleitet Kinder ab 3 Jahren durch die erlebnisreiche Kindergartenzeit - sowohl dort, als auch zu Hause. Die Geschichten findet Ihr in den vielen Conni-Pixibüchern, Bilderbüchern, Lesemäusen und Beschäftigungs-Büchern.



Die mittlere Conni ist dann schon 6 Jahre alt und älter und nimmt die Erst- bis Drittklässler mit durch ihren Grundschulalltag. In den Lesemäusen und Erzähl-Büchern werden die Conni-Geschichten auf das Lesealter perfekt abgestimmt.




In den Conni & Co-Bänden für Leserinnen ab 10 Jahren kommt Conni in die weiterführende Schule. Doch aller Anfang ist schwer: Conni muss einige Konflikte mit Lehrern, Freunden und Mitschülern bewältigen. Spannendes Lesefutter für Mädchen! 

Mit fünfzehn ist das Leben wie eine Wundertüte, findet Conni. Es ist bunt und steckt voller Überraschungen. In der Reihe Conni 15 dreht sich alles um Conni und ihre Clique, Partys, die ersten Beziehungen und das prickelnde Gefühl, wenn Conni und Philip Zeit nur zu zweit verbringen...



Ganz sicher wird Conni uns nicht mehr bis in die Pubertät begleiten, denn die Themen, die die wachsende Conni beschäftigen, werden zunehmend Mädchen-spezifischer. 
Aber das heißt natürlich nicht, dass die Conni-Geschichten ausschließlich etwas für Mädchen sind. 


Die kleine Conni begeistert nämlich auch das Apfelbäckchen.
Conni ist zusammen mit ihrem Bruder Jacob, dem ebenfalls eine eigene Buchreihe gewidmet ist, das allerliebste Geschwister-Paar, deren Abenteuer und Erlebnisse wir täglich ein bis mehrmals vorlesen.



Aber auch in Wimmelbüchern, Beschäftigungs-Büchern, als Schmuse-Püppchen und auch in vielen Hörspielen auf CDs oder von Streaming-Diensten, als Hörspiel oder Trick-Serie ist Conni bei uns allgegenwärtig. Sogar die Toniebox hat sie schon erobert. 




Um Conni nach 25 Jahren auch etwas zeitgemäßer erscheinen zu lassen, erschienen pünktlich zum Geburtstag auch zwei neue, beziehungsweise neu aufgelegte Bilderbücher. Die allererste Geschichte "Conni kommt in den Kindergarten" wurde etwas aufgeräumt und so bleibt Mama nun in der Eingewöhnungszeit mit im Kindergarten, Conni nimmt ihre eigene Brotdose mit und holt nicht mehr vorher mit Mama Croissants vom Bäcker und auch ein paar neue Figuren mit Behinderungen und Migrationshintergrund sind in der Geschichte zu sehen, die es vorher noch nicht gab. 


Und weil ja viele Eltern schon immer darauf gewartet haben, dass es zu brav in Connis Leben zuging, wird die kleine Conni in der neuesten Geschichte auch mal richtig wütend.



Der ganze Tag scheint nur schief zu laufen und die miese Laune schlägt zu Hause dann in richtige Wut um, als Papa auch noch auf Connis Spielfigur tritt und sie kaputtmacht. 


Mit viel Verständnis und Lösungen mit der Wut umzugehen, mögen wir auch diese Geschichte sehr. Denn Papa und Mama geben hier drin offen zu, auch mal wütend zu sein. 


Aber Wut beiseite! Denn wir möchten an dieser Stelle ja voller Freude "Happy Birthday, Conni " sagen. Auf noch viele, weitere, bunte Jahre mit Dir. Wir finden Dich toll, so wie Du bist! 


Erzählt ihr doch mal! Seid Ihr auch Conni-Fans oder gehört ihr eher der genervten Elternschaft an? Was wünscht Ihr Euch von Conni? Lasst uns gerne eure Kommentare da. 

Eure 


Kommentare

  1. Ich kenne Conni erst, seit meine Jungs auf der Welt sind. Ich bin begeistert, weil man mit Conni viele Begebenheiten des Alltags nachlesen kann. Auch schwierige Themen werden bearbeitet z.B. ich gehe nicht mit Fremden mit. Richtig cool finde ich, dass es viele tolle Bücher im Pixi Format gibt.
    Liebe Grüße
    Die Doris

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben auch einige Connie Pixies usw. Den Kindern gefallen die Geschichten, es gibt ja für alle Situationen was passendes ;-)

    Christine Spr.

    AntwortenLöschen
  3. Bin auch ein absoluter Conni Fan, auch wenn ich manche Geschichten nicht zu 100% unterstütze :-)

    AntwortenLöschen
  4. Conni gehört bei uns zu den Favoriten. Wir haben sehr viele Pixis und Conni hat auch dafür gesorgt, dass z.B. das Schwimmen versucht wurde. Jetzt gab es den Wechsel zu den Büchern für Grundschüler und auch hier hält die Begeisterung an.

    AntwortenLöschen

Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).
DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen von uns und Google und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden