Steuererklärung schnell und online mit WUNDERTAX

2018-05-09
Anzeige
Hallo Ihr Lieben, 

Ende Mai ist es wieder soweit und die Zeit sitzt buchstäblich im Nacken - für die meisten von uns ist es Zeit, die alljährliche Steuererklärung abzugeben. Allein schon der Aufwands-Gedanke daran, löst bestimmt bei vielen von euch genauso ein Unbehagen aus, wie bei uns. 

Glücklicherweise haben sich die Umstände, seine Steuererklärung zu machen, in den letzten Jahren gehörig verbessert. Denn es gibt enorme Erleichterungen, seine Steuererklärung auch online von zu Hause zu erledigen und das Ganze ganz ohne großen Aufwand und ohne extra Software. 
Zum Beispiel bietet das Berliner Start-up Wundertax mit seinem Online-Tool steuererklaerung.de  die perfekte Lösung für Jeden! 

Der unschlagbare Vorteil von Online-Steuer­programmen ist zweifelsohne, dass man sie nicht herunter­laden muss und theoretisch über­all benutzen kann. Die Programme laufen nämlich über den Internet­browser, damit auch auf dem Tablet oder sogar auf dem Smartphone. Sie sind zudem unabhängig vom Betriebs­system und damit ist es egal, ob ein Wind­ows-PC oder Mac benutzt wird. 



Eine Steuererklärung zu machen und abzugeben, lohnt sich für fast jeden Arbeitnehmer. Aber nur jeder vierte macht sie! Trotzdem zahlen die meisten Arbeitnehmer scheinbar mehr Steuern, als sie das eigentlich müssten, worüber sich der Staat selbstverständlich sehr freut. Haben wir denn soviel zu verschenken? 
Ich nehme mich da nicht aus und habe das Thema Steuererklärung auch jahrelang weit weg von mir gehalten. Asche auf mein Haupt. 




Aber wusstet Ihr, dass im Durchschnitt etwa 980 Euro Einkommenssteuer vom Staat zurückgeholt werden können?  Mitunter kann die Summe auch höher ausfallen. Aber selbst für eine geringere Summe lohnt sich die Abgabe der Steuerklärung beim Finanzamt.  
Mit der wirklich benutzerfreundlichen Oberfläche im Tool von Wundertax dauert die Erstellung der Steuererklärung mithilfe der integrierten Steuerchecks und Steuertipps auch nur ca. 15 Minuten.  

Nach der Registrierung und der Eingabe der persönlichen Daten geht es dann auch schon los. Schon während Eurer Eingaben zeigt Euch das Tool die zu erwartende Rückerstattung deines Gehaltes an. 
Außerdem sind die meisten relevanten Pauschalen schon im Tool bereits integriert mit denen weitere Ausgaben abgesetzt werden.
Das sind zum Beispiel Telefon- und Internetkosten,Versicherungen, Umzugskosten, Reisekosten, Kinderbetreuung, Bewerbungsunterlagen, Gewerkschaftsbeiträge, Gesundheitskosten, haushaltsnahe Dienstleistungen, Arbeitszimmer, Altersvorsorge, ehrenamtliche Tätigkeiten, Renovierungskosten
und weitere.



Ihr könnt bei euren Angaben wirklich nichts falsch machen. Die Tipps geben bei jeder Eingabe die richtige Hilfestellung und erleichtern auch dem neusten Neuling auf diesem Gebiet die Eingaben.

Außerdem findet Ihr auf dem Blog von Wundertax jede Menge weitere, interessante und sehr hilfreiche Steuertipps und -wissen. Klickt Euch da unbedingt mal rein. 



Wusstet Ihr, dass eine freiwillige Steuerklärung sogar 4 Jahre rückwirkend eingereicht werden kann? Und dass für viele Bundesländer die Abgabefrist für Online-Einreichung sogar bis Ende Juli möglich ist? 
Das Tool kostet 34,90 € und ist damit viel günstiger, als der Steuerberater. 

Ich kann Euch das Tool steuererklärung.de  von wundertax wirklich sehr empfehlen, wenn Ihr Euch Euer Geld vom Staat zurückholen möchtet und dabei Nerven, Geld und Zeit sparen wollt. 

Habt einen wunderschönen Tag! 

Eure Andrea 





Kommentare

  1. Hallo! Mich würde interessieren, ob das Tool auch für Kleinunternehmer geeignet ist. Hast du Erfahrung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Tool ist nur für reine Arbeitnehmer geeignet. Weiterhin gibt es Tools speziell für Studenten, Lehrer, Polizisten etc.
      Schau mal hier:
      https://www.smartsteuer.de/online/
      Das sollte Dir diesbezüglich weiterhelfen. Liebste Grüße
      Andrea

      Löschen

Ihr habt die Möglichkeit, eure Daten zu anonymisieren (wählt "Anonym" bei "Kommentar schreiben als" aus).
DATENSCHUTZ nach DSGVO: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiert Ihr die Datenschutzbedingungen von uns und Google und erklärt euch damit einverstanden, dass Eure Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden